05.02.2016 – Mönchengladbach Neuwerk – Großeinsatz: Möbellager im Vollbrand

Freitag 5. Februar 2016, 18:01 , Krefelder Straße (ots) – Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswache I, II und III, die Einheiten Neuwerk, Wickrath, Wickrathhahn, Beckrath, Schelsen, Giesenkirchen, Kothausen, Günhoven und die I. und K.-Gruppe der Freiwilligen Feuer-wehr. Zudem die Johanniter Unfallhilfe und der Malteser Hilfsdienst zur Ko-ordination der Verpflegung. Der THW zur technischen Unterstützung. Gegen 19:42 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr mehrere Notrufe zu einer sehr starken Rauchentwicklung im Bereich der Krefelder Str.. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine Verkaufs- und Lager-halle eines Möbelbetriebes auf einer Fläche von ca. 60 x 30 Quadratmeter bereits im Vollbrand. Die Löscharbeiten wurden direkt von drei Seiten aus eingeleitet. Betroffen waren zu diesem Zeitpunkt eine Verkaufs- und Lagerhalle, ein direkt an-grenzenden Büro- und Wohngebäude, sowie eine Lagerhalle für Stoffe. Das Büro- und Wohngebäude konnte weitgehend geschützt werden. Die Lagerhalle für Stoffe wurde gerettet. Die Halle ist bis auf die Grundmauern nieder gebrannt. Personen kamen nicht zu Schaden. Eingesetzt wurden über 150 Einsatzkräfte. Die Nachlöscharbeiten dauern zur Stunde noch an.

Mönchengladbach-Neuwerk, 06.02.2016, 11:30 Uhr, Krefelder Straße (ots) – An der Einsatzstelle Krefelder Straße („Brennt Lager- und Verkaufshalle“) von gestern laufen heute noch Nachlösch- und Räumarbeiten. Da sich in den Trümmern und dem Brandgut noch Glutnester befinden kann es im Bereich Uedding, Engelbleck, Hoven, Dünn und Damm, in Eicken und Lürrip zu Geruchsbelästigungen kommen. Die Feuerwehr räumt mit Hilfe eines Baggers die Trümmer und das Brandgut auseinander, um alle noch befindlichen Glutnester ablöschen zu können. Parallel hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Nachlöscharbeiten werden voraussichtlich bis 18:00 Uhr heute Abend beendet sein.

Textquelle: Feuerwehr Mönchengladbach