05.04.2015 – BAB 46 bei Jüchen – PKW hebt ab – Fahrer schwerverletzt in Fahrzeug eingeklemmt

Die Feuerwehr Jüchen wurde am frühen Ostersonntag, um kurz nach 05:00 Uhr auf die A46 in Fahrtrichtung Heinsberg alarmiert. Zwischen dem Autobahndreieck Holz und dem Autobahnkreuz Mönchengladbach Wanlo kam es in der Baustelle zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Passat ist aus bislang ungeklärter Ursache im Baustellenbereich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Beginn einer Begrenzungsmauer gefahren. Das Fahrzeug hob ab, prallte gegen eine Schallschutzmauer und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Der Passat schlug mit der Beifaherseite in eine provisorische Baustellenleitplanke aus Metall ein. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Jüchen brauchte etwa eine Stunde um den schwerverletzten aus seinem Fahrzeug zu befreien.

Er wurde schwerverletzt unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Jüchen war mit zwei Löschzügen und 27 Einsatzkräften vor Ort, sowie der Rettungsdienst des Rhein-Kreis-Neuss