22.10.2015 – Schwieberdingen – Drei Schwerverletzte nach missglücktem Wendemanöver

Ludwigsburg (ots) – Drei Schwerverletzte und etwa 15.000 Euro Sachschaden forderte am Donnerstag das missglückte Wendemanöver eines 81-jährigen Autofahrers auf der B 10 zwischen den Anschlussstellen Schwieberdingen West und Schwieberdingen-Mitte. Er war gegen 10:55 Uhr in Richtung Vahingen/Enz unterwegs und dabei Zeugenaussagen zufolge zunächst in eine Bucht rechts der Straße gefahren. Bei einem anschließenden Wendeversuch übersah er offensichtlich den nachfolgenden 40-Tonner eines 52-Jährigen, der den Mercedes A-Klasse vorne links erfasste und total zertrümmerte. Der 81-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er, sein 25-jähriger Beifahrer und eine 68-jährige Mitfahrerin wurden mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehren aus Schwieberdingen und Markgröningen waren mit 45 Einsatzkräften am Unfallort. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die B 10 bis 13:10 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei und Mitarbeitern der Straßenmeisterei Vaihingen/Enz über die Anschlussstellen umgeleitet. Am 13:10 war die Bundesstraße halbseitig und ab 13:25 Uhr wieder ungehindert befahrbar.

Textquelle: Kreispolizeibehörde Ludwigsburg