23.04.2015 – Hürth Efferen – Einfamilienhaus im Vollbrand – Mann rettet sich mit Sprung aus ersten Obergeschoss

Am 23.04.2015 wurde die Feuerwehr Hürth um 19:45 Uhr zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus auf die Kolpingstraße im Ortsteil Efferen alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer bereits auf große Teile des Hauses übergriffen. Ein 63 Jähriger Bewohner wurde durch die Flammen überrascht und konnte sich nur mit einem Sprung aus dem 1. Obergeschoss auf den Gehweg retten. Er wurde schwer verletzt unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus transportiert.

Das Haus wurde durch die Flammen so stark beschädigt das es unbewohnbar ist. Umliegende Straßen mussten wegen der starken Rauchentwicklung zeitweise gesperrt werden.

Die Feuerwehr Hürth wurde durch Einheiten der Feuerwehren Frechen und Brühl, sowie einer Einheit aus Wesseling unterstützt.

Der Einsatz dauerte bis 03:00 Uhr in der Nacht an.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.