31.12.2015 – Neuss Weissenberg – Ausgedehnter Balkonbrand: Menschen- und Tierrettung

Die Feuerwehr Neuss wurde am Silvesterabend gegen 21:45 Uhr auf die Straße „Am Hohen Weg“ in den Stadtteil Weissenberg alarmiert. Auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses war im 2. Obergeschoss ein Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen Flammen vom Balkon einer Wohnung in der zweiten Etage. Umgehend wurde mit den Löscharbeiten mittels eines Außenangriffs begonnen. In der verrauchten Brandwohnung traf ein weiterer Trupp auf den Wohnungsinhaber. Dieser wehrte sich vehement dagegen von den Wehrleuten aus dem Gefahrenbereich gebracht zu werden. Im Hausflur klammerte er sich immer wieder krampfhaft an das Treppengeländer. Erst als die Polizei ihm Handschellen angelegt hatte konnte er aus dem Haus gebracht und dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Feuerwehr rettete ebenfalls eine Katze aus der verrauchten Wohnung, sie wurde einem Tierarzt übergeben. Der Bewohner der Brandwohnung leistete im Rettungswagen, auf der Fahrt ins Krankenhaus und auch noch im Krankenhaus Widerstand. Er trat u.a. um sich und versuchte zu beißen. Zudem bespuckte und beleidigte er die Polizeibeamten, Rettungskräfte und Krankenhausbeschäftigten. Nach ärztlicher Untersuchung im Krankenhaus wurde er in das Neusser Polizeigewahrsam eingeliefert. Da er noch einen offenen Haftbefehl wegen Widerstand hatte, wurde er am Neujahrsmorgen dem Haftrichter vorgeführt. Beim Wohnungsbrand entstand Gebäudeschaden. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Neuss

Die Feuerwehr war mit 2 Löschzügen im Einsatz.