06.08.2017 – Rhein bei Monheim / Düsseldorf – Technisches Fett verschmutzte Rheinufer über viele Kilometer

Die Feuerwehr Monheim am Rhein wurde am frühen Abend des 06.08.2017 zu einer unklaren Verschmutzung an das Rheinufer im Bereich Urdenbach alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwischen dem Rheinkilometer 716-718 immer wieder kleinere Bereiche mit einer unklaren, klebrigen Substanz verunreinigt waren.
Da sich die Stellen bis in das Düsseldorfer Einsatzgebiet zogen, wurde die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf über den Einsatz informiert, welche einen Einsatzleitwagen zum Fähranleger Urdenbach schickte um weitere Erkundungen durchzuführen.
Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Feuerwehr Dormagen ebenfalls alarmiert um das andere Ufer zu kontrollieren.
Der Monheimer Einsatzleiter veranlasste eine umfangreiche Erkundung des gesamten Rheinufers im Monheimer Stadtgebiet.
Dabei wurde festgestellt, dass immer wieder kleinere Bereiche auf mehreren Kilometern betroffen waren. Im Bereich des Rheinkilometers 710 wurde eine extreme Verunreinigung auf einer größeren Länge ausgemacht. Durch das Umweltamt des Kreises Mettmann, sowie der Stadt Düsseldorf, die ebenfalls an der Einsatzstelle waren, wurde das Landesumweltamt hinzugezogen.
Das Landesumweltamt entnahm Proben der Substanz, welche nun ausgewertet werden müssen.

Update: Der Stoff wurde untersucht. Nach ersten Informationen handelt es sich sehr wahrscheinlich um „technisches Fett“ das von einem Schiff stammt. Die Wasserschutzpolizei sucht nun den Verursacher.