14.06.2017 – Monheim – Schwerer Unfall: Jugendlicher Radfahrer von PKW erfasst

14.06.2017, Krischerstraße, Monheim am Rhein

Am Abend kam es auf der Krischerstraße in Monheim am Rhein zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ein Jugendlicher Fahrradfahrer wurde aus bislang unbekannter Ursache von einem PKW erfasst.
Nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung wurde aufgrund der schweren Verletzungen ein Rettungshubschrauber angefordert.
Der Rettungshubschrauber Christoph 3, mit einer Ersatzmaschine der Bundespolizei, landete auf der Bürgerwiese an der Monheimer Straße. Die Feuerwehr sicherte Start und Landung des Hubschraubers ab. Der Patient wurde in eine Kölner Spezialklinik geflogen.
Während der Einsatzmaßnahmen musste die Krischerstraße gesperrt werden.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

(ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, den 14.06.2017, gegen 18:00 Uhr, wurde ein Fahrrad fahrendes Kind in der Krischerstraße in Monheim schwer verletzt.

Eine 61-jährige Ford C-Max-Fahrerin befuhr mit ihrem Pkw die 30 km/h -Zone der Krischerstraße in Fahrtrichtung Rheinpromenade. In Höhe der Hausnummer 78 kreuzte ein 13-jähriger Junge mit seinem Fahrrad, von dem Gehweg aus zwischen parkenden PKW kommend, die Fahrbahn und wollte diese überqueren. Hierbei kollidierte der 13-jährige mit dem PKW und wurde zu Boden geschleudert. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mittels eines Rettungshubschraubers einer Klinik zur stationären Behandlung zugeführt. Nach bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Junge keinen Fahrradhelm getragen hat. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 5100,- Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die Unfallstelle komplett gesperrt.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann