15.03.2018 – BAB 542 bei Langenfeld – LKW beladen mit Marmorplatten stürzte in Tangente um

Donnerstag, 15. März 2018, 8 Uhr

Eine aufwendige Bergung zieht ein umgekippter Sattelzug im Anschlussdreieck Langenfeld nach sich. Die Sperrungen dauern weiterhin an. Verletzt wurde niemand.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei Düsseldorf befuhr ein 56-jähriger portugiesischer Fahrer eines Sattelzuges das Autobahndreieck Langenfeld (A 542) aus Hitdorf kommend in Fahrtrichtung Solingen/Oberhausen (A 3). In der dortigen Linkskurve kippte der Sattelzug aus bislang ungeklärter Ursache auf die rechte Fahrzeugseite und blieb auf der Fahrbahn, in der aufsteigenden Böschung, liegen. Der Fahrer und sein 38 – jähriger Beifahrer konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und blieben unverletzt.

Es liefen circa 600 Liter Diesel aus. Ein Großteil konnte bereits durch die Feuerwehr Langenfeld „aufgenommen“ werden. Die untere Wasserbehörde ist ebenfalls vor Ort.

Die Anschlussstelle Immigrath musste voll gesperrt werden.

Der Verkehr konnte noch vor der Vollsperrung und der beginnenden Bergung an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Verkehrsteilnehmer auf der A 542 werden an der Anschlussstelle Immigrath abgeleitet.

Die umfangreiche Bergung (LKW mit 24,5 Tonnen Mamorplatten beladen) hat bereits begonnen und wird mindestens bis 15 Uhr andauern.

Die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 100.000 Euro.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf