22.05.2018 – Monheim Baumberg – Gesprengter Geldautomat im Außenbereich der Merkur Spielothek

(ots) – Durch den ausgelösten Alarm, bei einem gewerblichen Sicherheitsunternehmen, erhielt die Polizei in Monheim am Rhein am nächtlichen Dienstagmorgen des 22.05.2018, gegen 03.00 Uhr, zeitnah Kenntnis von einer Geldautomatensprengung an der Konrad-Zuse-Straße 6, im Ortsteil Baumberg. Bislang noch unbekannte Straftäter hatten dort unmittelbar zuvor aus mitgebrachten Stahlflaschen Gase in den vor einer Spielothek stehenden Geldautomaten geleitet und das Gas-Luft-Gemisch zur Detonation gebracht. Bei der Explosion wurde der unter einem Vordach, in der Nähe des Haupteingangs der Spielothek, aufgestellte Geldautomat vollkommen zerstört. Auch an der Fassade der zur Tatzeit geschlossenen Spielothek sowie der Überdachung deren Haupteingangs entstand Sachschaden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die noch unbekannten Täter flüchteten wahrscheinlich mit einem noch nicht genauer identifizierten Fahrzeug in unbekannte Richtung und ließen dabei die zuvor benutzten Gasflaschen am Tatort zurück. Welche Beute sie bei der Tat machten, steht aktuell noch nicht genau fest. Allein der entstandene Sachschaden dürfte aber weit über 10.000,- Euro betragen.

Trotz schneller und intensiver Fahndungsmaßnahmen der Polizei, an denen neben starken Einsatzkräften auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnten die Straftäter unerkannt entkommen. Bisher liegen der Polizei daher noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der flüchtigen Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort, die Sicherstellung von Tatmitteln sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Monheim am Rhein, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann