24.03.2018 – Langenfeld – Schwerer Unfall: Auto krachte unter LKW-Anhänger

24.03.2018, 01:10 Uhr, Schneiderstraße, Langenfeld

Die Feuerwehr Langenfeld wurde am 24.03.2018 gegen 01:10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Schneiderstraße alarmiert.
Aus bislang unbekannter Ursache krachte ein Auto unter einen abgestellten LKW-Anhänger.
Der Fahrer hatte großes Glück und konnte sich eigenständig aus dem zerstörten Fahrzeug retten.
Unter Notarztbegleitung wurde der Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert.
Mit der Seilwinde vom Rüstwagen wurde das verunglückte Fahrzeug geborgen.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

(ots) – Am 24.03.2018 ereignete sich gegen 01:05 Uhr in Langenfeld auf der Schneiderstraße ein schwerer Verkehrsunfall, bei welchem eine Person schwer verletzt wurde. Ein 49-jähriger Hildener befuhr mit seinem PKW VW Bora die Schneiderstraße von der Straße Hardt kommend in Richtung Winkelsweg. In einer Rechtskurve geriet der PKW, aus bisher ungeklärter Ursache, auf die Gegenfahrbahn und fuhr ungebremst in einen, in einer Parkbucht, abgestellten LKW-Anhänger. Der PKW geriet dabei unter den Anhänger. Der Fahrer des PKW wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste in ein in der Nähe liegendes Krankenhaus verbracht werden. Am Fahrzeug und am Anhänger entstand ein Gesamtschaden von ca. 14000 Euro. Der PKW musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Unfallörtlichkeit komplett gesperrt.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann