25.01.2017 – Ratingen Mitte – Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten Personen

Ratingen (ots) – Ratingen, Hauserring/Lintorfer Str., 25.01.17, 20:09 Uhr

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen alarmiert. Im Kreuzungsbereich Hauserring / Lintorfer Str. war es zu einer Kollision von zwei PKW gekommen. Fünf Personen wurden dadurch verletzt. Eine schwerverletzte Person wurde vom Rettungsdienst mit einem Notarzt in eine Duisburger Klinik transportiert, vier leicht verletzte Personen kamen nach der Erstversorgung durch den Notarzt an der Unfallstelle in Krankenhäuser nach Düsseldorf und Ratingen. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr mit Ölbindemittel abgestreut und aufgenommen. Die Polizei hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen. Im Einsatz waren Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Ratingen, des Rettungsdienstes der Städte Ratingen und Heiligenhaus, Mettmann und Düsseldorf, sowie der Notarzt des Standortes Ratingen.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Ratingen

(ots) – Am 25.01.2017 kam es in Ratingen – Mitte gegen 20:05 Uhr auf dem Hauser Ring in Höhe der Lintorfer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und vier leichtverletzten Personen. Dazu entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40000 Euro.

Ein 34-jähriger Fahrzeugführer aus Düsseldorf befuhr mit seinem PKW KIA Ceed den Hauser Ring von der Mülheimer Straße kommend in Richtung Kaiserswerther Straße. An der beampelten Kreuzung beabsichtigte er nach links in die Lintorfer Straße abzubiegen. Dabei übersah er einen 41-jährigen Fahrzeugführer aus Ratingen, welcher mit seinem PKW Ford Fiesta den Hauser Ring in entgegengesetzter Richtung befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 41-jährige Ratinger wurde durch den Unfall schwer verletzt, der Unfallgegner und seine drei Fahrzeuginsassen (27 Jahre, 20 Jahre und 30 Jahre alt) leicht verletzt. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Der Hauser Ring musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

An beiden Fahrzeugen entstand durch den Zusammenstoß Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann