28.05.2018 – Monheim Berliner Viertel – Kellerbrand mit Menschen- und Tierrettung in Mehrfamilienhaus

Gegen 20.30 Uhr des 28.05.2018 wurde der Monheimer Feuerwehr ein Kellerbrand in der Anne-Frank-Straße gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich diese Meldung. Es schlugen Flammen und Rauch aus dem Kellerfenster und drohten ins Erdgeschoß überzuschlagen. Der gesamte Treppenraum war zudem verraucht. Die Feuerwehr ging mit drei Trupps zur Menschenrettung vor, zudem wurde parallel im Außenangriff ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen, um ein Überschlagen des Brandes ins Erdgeschoß zu verhindern. In einer Erdgeschoßwohnung konnten zwei Personen gerettet werden, im weiteren Verlauf ein Hund in einer Wohnung im Obergeschoß.
Eine Patientin musste mit notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus transportiert werden, zwei Bewohner wurden vor Ort versorgt. Die Feuerwehr unter der Leitung von Markus Stenzel war mit elf Fahrzeugen und 40 Kräften im Einsatz. Eingesetzt wurden die hauptamtliche Wache, die Löschzüge Monheim und Baumberg der Freiwilligen Feuerwehr sowie mehrere Führungsdienste. Hinzu kamen zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Die Polizei hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Monheim am Rhein