08.04.2017 – Düsseldorf Hafen – Tragischer Unglücksfall: 16-Jähriger stürzte in alter Papierfabrik 8 Meter tief

Düsseldorf (ots) – Samstag, 08.04.2016, 21.15 Uhr, Fringsstr., Hafen

Am Samstagabend verschafften sich sich drei Jugendliche Zutritt zu den stillgelegten Hallen einer Papierfabrik im Hafen. Bei ihrem Aufenthalt in den Fabrikräumen stürzte ein 16-jähriger Junge über 8 Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer. Er wurde vom Notarzt in die Uniklinik eingeliefert.

Nachdem der Notruf eines der Begleiter des schwer verletzten Jungen die Leitstelle erreicht hatte, wurden die Feuerwachen Hüttenstrasse und Münsterstraße, zusätzlich verstärkt durch die Höhenrettungsgruppe, zur Fringsstraße entsandt. Die Einsatzkräfte mussten einige Türen und Tore gewaltsam aufbrechen, um den günstigsten Zugang zum verletzten Jungen zu finden. In den absolut dunklen Räumen mussten mehrere Lichtquellen aufgebaut werden, um auch ein sicheres Arbeiten für die Einsatzkräfte zu gewährleisten. Es wurde ein erster Zugang für den Notarzt zum Patienten hergestellt und der Junge transportfähig gemacht. Mit einer Schleifkorbtrage nahmen die Höhenretter die schonende Rettung vor und brachten den Verletzten in den Rettungswagen. Unter Notartbegleitung fand der Transport in die Uni-Klinik statt.

Für die 45 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes war der Einsatz nach einer Stunde beendet.

Weitere Ermittlungen wurden durch die Polizei aufgenommen!

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Düsseldorf