12.02.2018 – Düsseldorf Altstadt – Diskothek wegen übel riechender Flüssigkeit evakuiert

Düsseldorf (ots) – Montag, 12. Februar 2018, 20.31 Uhr Bolkerstraße, Altstadt

Am Rosenmontag kam es abends zu einer übel riechenden Geruchsbelästigung in einer Diskothek. Vor Ort konnte eine pH neutrale, übel riechende Flüssigkeit in einer Plastikflasche ausfindig gemacht werden. Messungen der Feuerwehr konnten keine gesundheitsgefährdenden Konzentrationen feststellen. Es kamen keine Menschen zu schaden.

Die Feuerwehrleitstelle alarmierte Rosenmontagabend zehn Einsatzkräfte der Feuerwachen Hüttenstraße und Posener Straße zu einer Diskothek auf die Bolkerstraße. Aufgrund eines undefinierbaren Geruchs hatten bereits die Besucher das Tanzlokal vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Vor Ort konnte von den Einsatzkräften der Feuerwehr der Geruch bestätigt werden, jedoch war durch die Messgeräte der Umweltwache keine gesundheitsschädliche Konzentration in der Luft feststellbar. Im späteren Verlauf konnte in dem Ladenlokal eine Plastikflasche aufgefunden werden, die mit einer übel riechenden Flüssigkeit befüllt war. Eine unbestimmte Menge wurde bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte in der Diskothek verteilt. Eine pH-Wert-Überprüfung des Inhalts der Flasche durch die Feuerwehr zeigte einen neutralen Wert, der weder auf eine Säure noch auf eine Lauge hinweisen ließ. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind der Feuerwehr keine Verletzten gemeldet. Zur weiteren Ermittlung des Hergangs hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder zu ihren Wachen zurückkehren.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Düsseldorf