01.01.2017 – Duisburg Neumühl – Großeinsatz: Wohnungsvollbrand mit Menschenrettung – 15 Verletzte

01.01.2017, 03:50 Uhr, Duisburger Straße, Duisburg-Neumühl

Die Feuerwehr Duisburg wurde in der Neujahrsnacht gegen 03:50 Uhr zu einem dramatischen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus auf die Duisburger Straße alarmiert.
Auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften von der Leitstelle mitgeteilt, dass sich noch einige Personen im Gebäude befinden.
Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Wohnung im Erdgeschoss in voller Ausdehnung. Die Flammen schlugen bereits aus den Fenstern und giftiger Brandrauch hatte sich im gesamten Haus ausgebreitet.
13 Bewohner wurden über Drehleitern aus dem Brandhaus gerettet. Insgesamt wurden laut Einsatzleiter 15 Personen verletzt, darunter 4 Kinder. Aus der Brandwohnung konnte ein Hund gerettet werden. 70 Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sowie Rettungsdienst waren im Einsatz. Es entstand hoher Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.