05.09.2017 – Neckar bei Esslingen – Großeinsatz: Tragisches Unglück – 18-Jähriger fiel in Neckar und ertrank

(ots) – Esslingen (ES): Junger Mann in Neckar gestürzt

Am späten Dienstagabend ist eine großangelegte Suchaktion auf dem Neckar angelaufen, nachdem ein junger Mann in den Fluss gefallen war. Gegen 23.15 Uhr bemerkten drei Angler, dass in der Nähe der Holzbrücke zwischen Zeppelinstraße und Inselstraße beim Stadtteil Sirnau eine Person im Neckar treibt. Ein 21-Jähriger sprang sofort ins Wasser und versuchte vergeblich, den Mann zu erreichen. Bis kurz vor 2.30 Uhr suchten starke Kräfte der Wasserrettung, des Rettungsdienstes sowie der Feuerwehr und der Polizei nach dem Mann. Hierbei wurde neben mehreren Booten auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein 17-Jähriger zusammen mit vermutlich einem 18-Jährigen auf einem Treppenabstieg zum Fluss hochprozentigen Alkohol konsumiert hatten. Beim Aufstehen verlor der Ältere wohl das Gleichgewicht und stürzte in den Neckar. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Suchmaßnahmen werden im Laufe des Mittwochs fortgesetzt.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Reutligen

Esslingen (ES): Junger Mann tot aus dem Neckar geborgen (Nachbericht)

Ein in der Nacht zum Mittwoch in den Neckar gestürzter junger Mann ist am Nachmittag tot aus dem Fluss geborgen worden. Wie bereits berichtet war der 18-Jährige zusammen mit einem 17-Jährigen gegen 23.15 Uhr am Ufer des Flusses und die beiden tranken hochprozentigen Alkohol. Der Ältere verlor vermutlich das Gleichgewicht und stürzte in den Neckar. Trotz der Hilfeleistung eines Zeugen und umfangreicher Suchmaßnahmen in der Nacht, kam jede Hilfe zu spät. Am Nachmittag konnte die vermisste Person durch einen Tauchroboter der DLRG leblos auf dem Grund des Flusses entdeckt und durch Taucher geborgen werden. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Reutligen