02.02.2016 – Rommerskirchen Widdeshoven – Tödlicher Unfall auf der L69

Rommerskirchen (ots) – Am Dienstagnachmittag (02.02.) kam es gegen 14:30 Uhr auf der Landstraße 69 zwischen den Ortslagen Widdeshoven und Wevelinghoven zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Zum eigentlichen Unfallhergang können zur Zeit keine Angaben gemacht werden. Nach erster Auswertung der Spurenlage ist jedoch davon auszugehen, dass die Fahrzeuge aus entgegengesetzten Richtungen kamen und dann frontal zusammenstießen. Den eingetroffenen Rettungskräften gelang es vor Ort, einen bereits leblosen 23-jährigen Grevenbroicher zu reanimieren; er wurde später mit einem Rettungshubschrauber einer Unfallklinik zugeführt. Die Identität der anderen am Unfall beteiligten Person konnte noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden; die Ermittlungen hierzu dauern an. Für die Dauer der Unfallaufnahme, an der auch die Spezialisten des Unfallaufnahmeteams der Neusser Polizei beteiligt waren, musste die L 69 bis etwa 17:00 Uhr komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Grevenbroich, die mit mehreren Fahrzeugen vor Ort war, leistete technische Hilfe und kümmerte sich um ausgelaufene Betriebsstoffe. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Aufschluss über den eigentlichen Unfallhergang geben können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Grevenbroich unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.(Th.)

Ergänzung
Rommerskirchen (ots) – In unserer Pressemitteilung berichteten wir über einen schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 69 zwischen den Ortslagen Widdeshoven und Wevelinghoven (Unfallzeit 02.02.2016, 14:30 Uhr).

Ergänzend dazu müssen wir leider mitteilen, dass der mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogene 23-jährige Unfallbeteiligte seinen schweren Verletzungen erlegen ist.(pi)

Textquelle: Kreispolizeibehörde Neuss