03.04.2017 – BAB 46 bei Grevenbroich – Mehrere Schwerverletzte nach Unfall

Dem jetzigen Stand der Ermittlungen zufolge musste gestern, gegen 17.30 Uhr, ein 53-jähriger VW-Fahrer aus Erkelenz verkehrsbedingt auf dem linken Fahrstreifen der A 46 in Richtung Heinsberg abbremsen. Der nachfolgende Fahrer eines Skoda (42 Jahre alt aus Mönchengladbach), die Fahrerin eines Daimler (59 Jahre aus Mönchengladbach) und der 29 Jahre alte Fahrer eines Audi (auch aus Mönchengladbach) erkannten die Situation zu spät und fuhren auf den jeweils vorausfahrenden Wagen auf. Der Audi schleuderte nach dem Zusammenstoß auf den rechten Fahrstreifen. Ein polnischer LKW-Fahrer (50 Jahre) konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem Audi. Der Fahrer des VW wurde leicht, die anderen Pkw-Fahrer wurden schwer verletzt. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die Richtungsfahrbahn Heinsberg und die Anschlussstelle Kapellen mussten komplett gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen auch auf den Umleitungsstrecken. Die maximale Staulänge betrug acht Kilometer.

Text: Polizei Düsseldorf