09.01.2017 – Rhein-Kreis-Neuss – Neuer Einsatzleitwagen 2 hat Einsatzdienst aufgenommen

Der im Jahr 2015 beschaffte Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) des Rhein-Kreis Neuss ist ein Führungsfahrzeug, welches bei Großeinsatzlagen und Katastrophen auf Anforderung des Einsatzleiters eingesetzt werden kann. Dies entspricht zum Beispiel der Größenordnungen des Seniorenheimbrandes in Grevenbroich 2015 oder Einsätzen mit vielen Verletzten, Erkrankten oder Betroffenen.

Die Planung und Konzeption des Fahrzeuges stammen aus der Feder der Leitstelle des Rhein-Kreis Neuss und des Kreisbrandmeisters.

Das Fahrzeug basiert auf einem Mercedes 1530 Atego Fahrgestell und einem Kofferaufbau der Fa. BINZ Ambulance-und Umwelttechnik GmbH, Ilmenau.
Das Fahrzeug verfügt unter anderem über eine unabhängige Stromversorgung, acht Funkkreise im Analog- und Digitalfunk, eine Telefonanlage, zwei unabhängige Netzwerke zur Informations- und Kommunikationsabwicklung, sowie über eine Wetterstation und einen Antennenmast mit einer 360° Kamera.
Zusätzlich ist der ELW 2 mit einem LTE-Internetzugang, sowie einer Satelliten-Kommunikationsanlage ausgestattet und bietet die Möglichkeit über Anschlussleitungen, einschließlich Glasfaser, bestehende Netzwerke zu nutzen.

Im Kommunikationsraum des Fahrzeugs stehen drei Arbeitsplatze mit PC, Funk und Kommunikationstableau als Touchscreen zur Verfügung. Ein weiterer Arbeitsplatz befindet sich im Führungsraum und bietet die Möglichkeit über ein Großdisplay und einen Ultra-Kurzdistanz-Beamer Lagekarten und einsatzbezogene Informationen darzustellen.

Das Fahrzeug wird in Kooperation der Feuerwehr Grevenbroich und der Feuerwehr Meerbusch besetzt und bedient.
Diese ca. 30 Mann starke Gruppe unterstütztden Führungsstab des Rhein-Kreis Neuss oder die Einsatzleitung vor Ort.

Zu den Aufgaben des Führungsstabes gehört unter anderem die operativ taktische Einsatzleitung einer Großeinsatzlage oder eines Einsatzes größeren Umfangs, die zentral von diesem Fahrzeug erfolgen kann. So laufen im ELW 2 alle Fäden und Informationen zusammen und können dort in kürzester Zeit koordiniert und abgearbeitet werden.

Zu den Aufgaben des Bedienpersonals des ELW 2 gehört der Aufbau, die Inbetriebnahme und Bedienung des Fahrzeuges, einschließlich der Führungs- und Kommunikationsmittel. Dies beinhaltet zum Beispiel die Annahme von Rückmeldungen, Nachforderungen oder sonstige Kommunikation per Funk, Telefon, E-Mail oder Fax. Des Weiteren halten sie ständigen Kontakt zur Leitstelle des Rhein-Kreis Neuss.

Das Fahrzeug hat zum 01. Januar 2017 den Einsatzdienst aufgenommen.