08.06.2017 – Dormagen Hackenbroich – 3 Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Dormagen (ots) – Am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr ereignete sich in Dormagen auf der K 18 ein Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden. Ein 49-jähriger Dormagener war mit einem Fiat Kleintransporter in Richtung Hackenbroich unterwegs. Er beabsichtigte auf einen Feldweg abzubiegen. Dabei musste er jedoch Radfahrer passieren lassen, die in gleicher Richtung unterwegs waren. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer erkannten die Situation offenbar zu spät und es kam zu einem Auffahrunfall, an dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Drei Insassen der beteiligten PKW wurden dabei schwer verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die K 18 musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es dabei jedoch nicht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall teils erheblich beschädigt. Auslaufende Betriebsmittel wurden durch die Feuerwehr gebunden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 30.000 Euro. (Sie/Bu)

Text: Kreispolizeibehörde Neuss