28.10.2016 – Neuss – Großeinsatz: Mehrere Wasserrohrbrüche im Stadtgebiet

Am Abend kam es im Stadtgebiet Neuss zu mehreren Wasserrohrbrüchen. Zunächst platze eine Hauptwasserleitung im Bereich Kaiser-Friedrich-Straße / Drususallee. Wahrscheinlich wegen Druckschwankungen kam es zu weiteren Rohrbrüchen, unter anderem in den Ortslagen Uedesheim und Weckhoven. Auf der Kaiser-Friedrich-Straße hatte sich ein Streifenwagen festgefahren. Die Feuerwehr zog diesen mit ihrem Rüstwagen aus dem Wasser.

Weitere Informationen sind der offiziellen Pressemeldung der Feuerwehr Neuss zu entnehmen (aktuellste zuerst)

Neuss (ots) – Abschlußmeldung 22:35 Uhr: Um 18:28 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wasserrohrbruch mit massivem Wasseraustritt im Bereich Deutsche Str./Kaiser-Friedrich-Straße alarmiert. Mit den Stadtwerken Neuss wurde der Bruch einer Haupttransportwasserleitung festgestellt. Als Folge ergab sich ein Druckabfall im Neusser Norden und Süden. Wahrscheinlich durch Druckschwankungen kam es zu weiteren Wasserrohrbrüchen. Zusätzlich zu in Gebäuden eingedrungenem Wasser in der Umgebung der ersten Bruchstelle befanden sich Einsatzstellen auf der Römerstr., Bleichstr., Am Palmstrauch und Am Kreuzfeld. Insgesamt befanden sich von der Feuerwehr Neuss 99 Kräfte in Einsatz oder Bereitschaft. Wegen eingeschränkter Löschwasserverfügbarkeit wurden alle Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr in Bereitschaft versetzt. An verschiedenen Stellen wurden Hydranten auf Wasserdruck überprüft. Über die Leistungsfähigkeit der Löschwasserversorgung steht die Feuerwehr mit den Stadtwerken in engem Austausch und ergreift entsprechende Maßnahmen. Einzelne Einheiten sind nach wie vor im Einsatz.

Neuss (ots) – Aktualisierung 21:20 Uhr: In Folge des Wasserrohrbruchs im Bereich der Neusser Innenstadt (Kaiser-Friedrich-Straße/Drususallee) ist Wasser auch in verschiedene Gebäude eingedrungen. Die Feuerwehr ist hier aktuell im Einsatz. Im Laufe des Abends ist es zu weiteren Wasserrohrbrüchen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet gekommen. Insgesamt ist die Feuerwehr derzeit mit ca. 100 Kräften im Einsatz und in Bereitschaft. Weiterhin ergeben sich derzeit Problemen mit dem Wasserdruck und dem Ablaufen von Wasser im gesamten Stadtgebiet Neuss. Die Feuerwehr Neuss ruft daher zum Wassersparen auf. Aufgrund der Beeinträchtigung der Löschwasserversorgung sind Einheiten der freiwilligen Feuerwehr mit zusätzlichen Tanklöschfahrzeugen in Bereitschaft und die Einsatzleitung erfolgt zentral von der Feuerwache im Neusser Hammfeld.

Aufruf der Feuerwehr zum Wassersparen 20:10 Uhr: Leitungswasser ist vorhanden, wir bitten jedoch um sparsamen Gebrauch. Wenn alles wieder in Ordnung ist geben wir Bescheid. Bitte nicht ständig am Wasserhahn probieren, da auch dies den Leitungsdruck beeinflusst. Danke für Ihre Mithilfe!

Aktualisierung 19:50 Uhr: Der Schaden wurde lokalisiert und die Stadtwerke ergreifen erste Maßnahmen. Als Reaktion auf die beeinträchtigte Löschwasserversorgung im Stadtgebiet werden verschiedene Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr in Bereitschaft versetzt und besetzen ihre Standorte in den Ortschaften.

Initiale Meldung: Derzeit sind Kräfte der Feuerwehr Neuss und der Stadtwerke Neuss im Innenstadtbereich mit einem Wasserrohrbruch beschäftigt. Erste Maßnahmen konzentrieren sich auf den Bereich der Kaiser-Friedrich-Straße. Aufgrund des Wasserrohrbruchs werden auch Schwierigkeiten mit der Löschwasserversorgung im Stadtgebiet erwartet. Weitere Meldungen folgen in Kürze.