13.04.2019 – Düsseldorf Bilk – Audi krachte mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum

Samstag, 13. April 2019, 1.10 Uhr

Schwer verletzt wurde am frühen Samstagmorgen (13.04.2019) ein Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall in Bilk. Der Mann sollte durch eine Polizeistreife kontrolliert werden, beschleunigte dann jedoch sein Auto, um wenig später mit einem Baum zu kollidieren. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Alkohol. Die Ermittlungen dauern an.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war gegen 1.10 Uhr einer Streifenwagenbesatzung auf der Hüttenstraße ein Audi aufgefallen, der an einer dortigen Ampeln verbotswidrig links abgebogen war. Die Polizisten entschlossen sich zu einer Kontrolle und gaben dem Fahrzeugführer entsprechende Anhaltezeichen. Dieser beschleunigte daraufhin sein Auto deutlich und setzte zur Flucht an. Auf seiner Wegstrecke missachtete er mehrere Rotlicht zeigende Ampeln. Glücklicherweise wurde dabei nach jetzigem Stand kein Dritter gefährdet. Im Bereich Kopernikusstraße/Südring verlor der Mann dann die Kontrolle über seinen Boliden und prallte gegen einen Baum am Straßenrand. Bei dem Unfall wurde der 41-jährige Düsseldorfer schwer verletzt. Es ergaben sich Hinweise auf den Konsum von Alkohol, so dass ihm Blutproben entnommen wurden. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 66.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf