Freitag, 14. Mai 2021

27.04.2021 – Essen Frohnhausen – Vier zum Teil Schwerverletzte nach Verkehrsunfall mit zwei Pkw – Teilsperrung der Autobahn 40

Am Dienstagabend (27.04.) um 18:30 ereignete sich auf der Leipziger Straße in Höhe der Bundesautobahn A 40 in Fahrtrichtung Essen Frohnhausen ein Verkehrsunfall. Im Kreuzungsbereich war es zum Zusammenstoß zweier Pkw gekommen. Durch den Aufprall schleuderte ein Fahrzeug in das Brückengeländer der Autobahnüberführung der A40 und riss diese teilweise aus der Verankerung. Der zweite beteiligte Pkw kam auf der Leipziger Straße in Fahrtrichtung Holsterhausen zum Stillstand. Alle Fahrzeuginsassen hatten bereits beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte die Fahrzeuge selbstständig verlassen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der schwer verletzte Fahrer aus dem PKW im Brückengeländer wurde nach notärztlicher Erstversorgung in eine Klinik der Maximalversorgung transportiert. Die drei Insassen des zweiten PKW, zwei Erwachsene und ein Kind, wurden ebenfalls notärztlich versorgt. Im Anschluss erfolgte der Transport des 6 jährigen Mädchens in Begleitung der Mutter in eine Kinderklinik. Die dritte Person blieb leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert. Um die Standsicherheit des Brückengeländers zu beurteilen, wurde das Tiefbauamt zur Unterstützung alarmiert. Aufgrund der bei der Leitstelle eingegangenen Alarmierung durch die Notrufzentrale waren sowohl Rettungskräfte, Brandschutzkräfte und der Hilfeleistungszug alarmiert. Die Leipziger Straße war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Zur Unfallursache kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist an die polizeilichen Ermittlungen.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Essen

Ähnliche Beiträge

Social

33,659FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel