Sonntag, 25. Juli 2021

03.07.2021 – Köln Porz – Großbrand einer Lagerhalle: Halle während Löscharbeiten eingestürzt

Gestern Nachmittag gegen 17 Uhr meldete ein Fahrgast aus einem vorbeifahrenden Zug eine Rauchentwicklung im Bereich der Bahnstrecke im Stadtteil Porz. Durch weitere Notrufe und den Einsatz von „Christoph Rheinland“ konnte der Brandort schließlich lokalisiert werden.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte das rund 1.200 Quadratmeter große ehemalige Bahnbetriebsgebäude bereits ausgedehnt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung – die Rauchsäule war weithin sichtbar – löste die Feuerwehr eine Bevölkerungswarnung aus. Anwohner der anliegenden Bereiche wurden gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Die Warnung konnte nach etwa 90 Minuten zurückgenommen werden.
Um genügend Wasser für die Löscharbeiten zur Verfügung zu stellen, legten die Sondereinheiten der Freiwilligen Feuerwehr mehrere jeweils einen Kilometer lange Schlauchstrecken. Zur Brandbekämpfung wurden drei Drehleitern, Wasserwerfer und mehrere Strahlrohre eingesetzt. Gegen 18:15 Uhr war das Feuer unter Kontrolle gebracht. Während der Löscharbeiten stürzte ein Teil des Gebäudes auf einer Länge von etwa 50 Metern ein.
Verletzt wurde niemand. Zur Brandbekämpfung waren zwischenzeitlich bis zu 130 Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.
 
Text: Feuerwehr Köln
 

Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel