Samstag, 19. Juni 2021

30.12.2020 – Idar-Oberstein – Fotodokumentation: Einen Tag auf einer Intensivstation

Idar-Oberstein ist eine kreisangehörige Stadt im Landkreis Birkenfeld, Rheinland-Pfalz. Auf einem Berg nahe der Stadt liegt das „shg Klinikum Idar Oberstein“. 

Seit Anfang Dezember befindet sich im Haupthaus die Intensivstation „E5“, welche zum größten Teil für die chirurgischen Patienten zuständig ist. Auf der Station liegen hauptsächlich unfallchirurgische, allgemeinchirurgische und neurochirurgische Patienten die eine Intensivtherapie oder Überwachung benötigen. Auch andere Fachabteilungen können selbstverständlich im Notfall auf die Betten zugreifen. Die Station bietet Platz für 12 Intensivpflichtige Patienten, die aber aufgrund von aktuellen Personalengpässen nicht vollbelegbar sind. Ich durfte einen Tag das Team der Intensivstation mit der Kamera begleiten: 

Schwester Nadine hat an diesem kalten Mittwochmorgen Frühdienst. Ihr Dienst geht an diesem Tag von 06:00 Uhr morgens bis 14:00 Uhr mittags. Nadine ist seit 14 Jahren in der Klinik beschäftigt und ist mittlerweile stellvertretende Stationsleitung auf der E5. Die Schicht beginnt mit der Übergabe vom Nachtdienst an den Frühdienst. In der Übergabe werden u.a. alle Patienten besprochen, übernahmen aus dem OP geplant, aktuelle Informationen ausgetauscht und vieles mehr. Jede Pflegekraft betreut zwischen einem und drei Patienten. 

Nach der Übergabe wird mit der Körperpflege begonnen, Wunden versorgt und sich um die Patienten gekümmert. Kurz danach visitieren die Ärzte die Patienten und besprechen das weitere Vorgehen mit dem Team. Die fachliche Kenntnis der Pflegekräfte spielt bei allen Entscheidung eine sehr große Rolle, weshalb auch die Pflege eine Berufsgruppe ist, auf die man nicht verzichten kann. 

Am Mittag: Ein Patient muss zum Kontroll-CCT (Bildgebung des Kopfes). Er ist vor einigen Tagen im häuslichen Umfeld so schwer gestürzt, das er auf der Intensivstation engmaschig überwacht werden musste. Da der Patient intubiert und beatmet war und dazu noch kreislaufunterstützende Medikamente benötigte, begleitete ein Team der Station ihn in die Radiologie. Nach circa einer Stunde war das Team mit dem Patienten wieder zurück auf der Station. Alles lief ohne Komplikationen ab.

Nachdem das Team wieder zurück auf der Station war, konnten zwei stabile Patienten (Post-OP) auf die Normalstation verlegt werden. 

Die Coronainzidenz im Landkreis Birkenfeld ist glücklicherweise nicht so hoch wie in anderen Regionen, weswegen aktuell nur ein Patient mit Covid-19 auf der Intensivstation liegt. Dieser liegt aber nicht auf der „E5“, sondern auf der internistischen Intensivstation (Station 22). 

Da der Patient bei vollem Bewusstsein war, musste das Team welche Ihn begleitete nicht mit großen Komplikationen rechnen. Nach gut 35 Minuten war dieser auch wieder zurück auf der Station. Insgesamt war es bisher ein eher ruhigen Dienst auf der Station. 

Gegen 13:00 Uhr erschien der Spätdienst. Der Frühdienst konnte die anwesenden Patienten übergeben und in den Feierabend gehen. 

Das Pateintenaufkommen ist aktuell weniger als vor der Pandemie, hierbei darf man aber nicht vergessen, dass der Personalaufwand, Materialaufwand und der allgemeine Aufwand deutlich gestiegen ist. Für die Versorgung eines Covid-19 Patienten werden mindestens 2 Pflegekräfte benötigt. Einer bei dem Patienten und einer der „vor den Zimmer springt“ und z.B. fehlendes Material anreicht, Blutproben annimmt, Blutgasanalysen macht und so weiter. In der Klinik in Idar-Oberstein ist die Lage aktuell stabil, kann sich aber jeder Zeit ändern, was man zunehmend in anderen Krankenhäusern beobachten kann. Die Bundeswehr hilft aktuell in der shg Klinik aus, weil viele Mitarbeiter mit Intensiverfahrung auf die Intensivstationen verteilt worden sind. Auch die Kollegen aus dem Herzkatheterlabor und aus dem OP werden regelmäßig auf der Intensivstation eingesetzt, um die Kollegen vor Ort zu entlasten. 

Am Ende gilt nur eins zu sagen: Hände waschen, Abstand halten und Maske tragen! Wir alle hoffen, dass sich die Pandemie schnellstmöglich wieder legt und der Impfstoff schnell Wirkung zeigt.

Vielen Dank für eure tägliche Arbeit und eurem unermüdlichen Einsatz.

Mehr zur Klinik: https://www.shg-kliniken.de/idar-oberstein/
Zu Stellenangeboten: https://www.shg-kliniken.de/idar-oberstein/karriere/stellenangebote/

 

Jan Ohmen
Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel