15.10.2015 – Monheim Baumberg – Feuer in leerstehender Musikschule

15.10.2015, ca. 18:45 Uhr – Bregenzer-Straße, Monheim-Baumberg Die Feuerwehr Monheim wurde am Abend des 15.10.2015 gegen 18:45 Uhr zu einer Feuermeldung auf die Bregenzer-Straße alarmiert. In dem Gebäude der ehemaligen Musikschule kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Feuer. Es brannten Gegenstände in einem Raum. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Mettmann (ots) – Am Donnerstagabend des 15.10.2015, gegen 18.50 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Monheim am Rhein alarmiert, weil Zeugen eine starke Rauchentwicklung bemerkt hatten, die aus einem leerstehenden Gebäude an der Bregenzer Straße in Baumberg drang. Die Feuerwehr konnte in dem ehemaligen Gebäude einer Kindertagesstätte, welches früher auch für die ausgelagerte Unterbringung einer Musikschule diente, einen Kleinbrand entdecken und sehr schnell löschen. Der entstandene Sachschaden, an dem ohnehin zum Abriss bestimmten Gebäude, wird deshalb auch nur ansatzweise auf wenige tausend Euro geschätzt. Für genauere Ermittlungen zur Brandursache wurde der Brandort von der Polizei beschlagnahmt. Ermittler der Kriminalpolizei werden noch heute ihre Untersuchungen vor Ort durchführen. Erste Erkenntnisse sprechen jedoch bereits dafür, dass als Ursache des Feuers Brandlegung wahrscheinlich ist. Konkrete Hinweise auf ein oder mehrere Täter liegen bisher aber noch nicht vor. Erste Maßnahmen zur Spurensicherung und Zeugenbefragungen am Tatort und in Tatortnähe sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 288-6510, jederzeit entgegen. Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann Die Serie der Brandstiftungen reißt nicht ab. Aktueller Fall: Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr einen ausgemusterten Pavillon der Musikschule an der Bregenzer Straße in Baumberg löschen. Bereits am Mittwochnachmittag war Brandstiftung die Ursache für einen Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Schöneberger Straße. Immer wieder kommt es zu ähnlichen Vorfällen. Bisher konnten die Täter nicht gefasst werden. Polizei und Feuerwehr sind sich einig: „Es ist nur eine Frage der Zeit, bis etwas wirklich Schlimmes passiert.“

So sieht es auch Bürgermeister Daniel Zimmermann. Er spricht deshalb eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro für Hinweise aus, die zur Feststellung des oder der Täter führen. „Wir haben schon Ostern nach dem Wohnhausbrand an der Anne-Frank-Straße zu diesem Mittel gegriffen. Leider konnte noch kein Täter gefunden werden. Die Belohnung wird nun auf die Brandstiftungen von dieser Woche ausgeweitet. Ich bitte alle Bürgerinnen und Bürger, die eine verdächtige Beobachtung gemacht haben, sich bei der Polizei zu melden.“

Hinweise nimmt die Monheimer Polizei unter Telefon (02173) 9594-6550 jederzeit entgegen.

Textquelle: Meldung Stadt Monheim am Rhein