25.02.2015 – Hilden Stadtmitte – Angefahrener Fußgänger verstarb im Krankenhaus

Mettmann (ots) – Mit unserer Pressemitteilung / ots 1502147 vom heutigen Tage (26.02.2015, 02.04 Uhr) berichteten wir bereits zeitnah von einem schweren Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend des 25.02.2015, gegen 18.40 Uhr, auf der Klotzstraße in Hilden, in Höhe der Einmündung Mittelstraße ereignet hat. Bei einer frontalen Kollision, zwischen dem nur langsam fahrenden PKW BMW eines 42-jährigen Hildeners und einem 78-jährigen Fußgänger aus der Itterstadt, erlitt der angefahrene Senior lebensgefährliche Verletzungen. Der nicht mehr ansprechbare Schwerverletzte wurde mit notärztlicher Erstversorgung in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er zur intensivmedizinischen Behandlung verblieb. Nach Angaben der dort behandelnden Ärzte gilt der aktuelle gesundheitliche Zustand des Patienten als äußerst kritisch.

Im Zuge der polizeilichen Unfallaufnahme konnten leider nur wenige unabhängige Augenzeugen des Unfallgeschehens angetroffen und befragt werden. Nach erstem Ergebnis dieser Befragungen soll der 78-jährige Hildener die mehrspurige Fahrbahn in der Dunkelheit überquert haben, obwohl die Fußgängerampel Rotlicht für seine Gehrichtung zeigte. Alle bisher bekannten Zeugen geben an, dass der auf der linken von zwei Fahrspuren fahrende schwarze 3er BMW mit nur mäßiger Geschwindigkeit unterwegs war, als es zu der folgenschweren Kollision mit dem von der Mittelinsel auf die Fahrbahn tretenden Fußgänger kam. Offenbar deshalb entstand an dem Fahrzeug auch kein sichtbarer Sachschaden. Weiter sind sich die bisher bekannten Zeugen in ihren Aussagen einig, dass es definitiv weitere Unfallzeugen gegeben hat, welche die Unfallstelle aber vor dem Eintreffen der Polizei bereits verließen. Hierbei soll es sich um mehrere Passanten, aber auch um den Fahrer oder die Fahrerin eines noch unbekannten PKW handeln, welcher zur Unfallzeit unmittelbar rechts neben dem BMW in gleicher Richtung unterwegs war und unbehindert weiterfuhr.

Die mit den Unfallermittlungen beauftragten Ermittler vom Verkehrskommissariat Süd suchen nun dringend nach diesen namentlich noch unbekannten Zeugen und fordern diese auf, sich unverzüglich mit der Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898- 6410, in Verbindung zu setzen.

Mettmann (ots) – Mit unseren Pressemitteilungen / ots 1502147 und 1502149 vom heutigen Tage berichteten wir bereits wiederholt von einem Verkehrsunfall auf der Klotzstraße in Hilden, der sich am Mittwochabend des 25.02.2015 gegen 18.40 Uhr in Höhe der Einmündung Mittelstraße ereignet hat.

Nach gerade eingetroffener Mitteilung, des Verkehrskommissariats Süd in Hilden, ist der 78-jährige Fußgänger aus Hilden, der beim Unfall von einem PKW angefahren und dabei lebensgefährlich verletzt wurde, aktuell seinen Unfallverletzungen erlegen.

Textquelle: Pressemeldungen Kreispolizeibehörde Mettman

 

Kommentieren: