31.03.2015 – Düsseldorf Düsseltal – Sturmtief „Niklas“: Wind pustet Schornsteine von Dach

Sturmtief „Niklas“ beschäftigt die Düsseldorfer Feuerwehr auch weiterhin – Meldung III

Das Sturmtief „Niklas“ sorgt auch in den Abendstunden weiter für ein erhöhtes Einsatzaufkommen im Stadtgebiet Düsseldorf Stand 21:00 Uhr sind 100 Einsätze im Zusammenhang mit Sturm „Niklas“ bei der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf registriert worden, derzeit sind davon 95 durch Einsatzkräfte aller Feuer- und Rettungswachen und der Freiwilligen Feuerwehr abgearbeitet worden. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Bäume, welche umzustürzen drohen, oder bereits umgestürzt sind sowie immer wieder auch um lose Dachziegel und Schornsteine, Bauzäune etc. Auf der Danziger Straße (in Richtung stadteinwärts) musste am Morgen eine etwa 15m hohe Tanne mittels einer Drehleiter der Feuerwache Flughafenstraße umfangreich abgetragen werden, da der Baum auf die Fahrbahn zu stürzen drohte.

Gegen 14:00 Uhr wurden Einsätzkräfte der Feuerwachen Münsterstraße und Gräulinger Straße zu einer Einsatzstelle an der Heinrichstraße gerufen. Hier war es infolge des Sturms zum Herabstürzen zweier Schornsteine in einer Häuserreihe gekommen, dabei wurde ein parkendes Auto beschädigt. Durch die Feuerwehr wurden in ca. 3 Stunden in Zusammenarbeit mit einer Fachfirma die übrigen 8 Schornsteine soweit zurückgebaut, dass sie keine Gefahr mehr darstellten. Die Heinrichstraße musste daher für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt werden. Bisher gibt es allerdings glücklicherweise trotz der hohen Anzahl an Einsätzen keine Verletzten.

Achten weiter und auch Morgen auf Euch und passt auf, wenn Ihr im Freien unterwegs seid.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Düsseldorf

Kommentieren: