Samstag, 24. Juli 2021

01.09.2019 – Langenfeld Berghausen – BMW brannte in voller Ausdehnung

Die Feuerwehr Langenfeld wurde in der Nacht (01.09.2019) zu einem PKW-Brand auf die A59 in Fahrtrichtung Leverkusen alarmiert.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass ein BMW in voller Ausdehnung brannte.
Das brennende Auto befand sich allerdings nicht auf der Autobahn, sondern auf einem Weg der parallel zur A59 und dem Wasserski-Gelände verläuft. Das Pulvertanklöschfahrzeug fuhr die Einsatzstelle daraufhin über die Baumberger Straße an.
Umgehend wurde der Löschangriff über eine Böschung von der A59 aus eingeleitet.
Zunächst wurde durch den Angriffstrupp die unmittelbare Umgebung um den brennenden Wagen gekühlt um eine Brandausbreitung zu verhindern. Während der Löschmaßnahmen entzündete sich das Fahrzeug jedoch immer wieder von neuem, sodass schließlich Schaum eingesetzt wurde um die Flammen zu ersticken. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am nächtlich frühen Sonntagmorgen des 01.09.2019, gegen 02.05 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Langenfeld zu einem Fahrzeugbrand in den Ortsteil Berghausen gerufen. Auf einem Feldweg, der in der Nähe der Wasserskianlage von der Baumberger Straße abgeht und dann unmittelbar parallel zur A59 (Fahrtrichtung Monheimer Kreuz) verläuft, brannte ein PKW. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen und eine unkontrollierte weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Dennoch wurde der silberne BMW der 7er-Serie vom Feuer total zerstört. Der dadurch am BMW mit GL-Kennzeichen entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 13.000,- Euro.

Nach gemeinsamer Beurteilung von Feuerwehr und Polizei wurde der Fahrzeugbrand mit hoher Wahrscheinlichkeit vorsätzlich gelegt. Angaben, wie der BMW an den Brandort kam, sind bisher noch genauso unbekannt, wie Hinweise zu Täter oder Tatmotiv der Brandlegung. Die Polizei hat ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen dazu eingeleitet, den ausgebrannten BMW zur Spurensuche und Begutachtung sichergestellt, geborgen und abgeschleppt. Der Halter des BMW aus Leichlingen konnte bisher noch nicht genauer befragt werden.

Sachdienliche Hinweise zum Fall nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Ein 19-Jähriger hat den Wagen seines Vaters ausnahmsweise über Nacht (31.08., 23.00 Uhr auf den 01.09., 06.35 Uhr) an der Hochstraße geparkt. Am Morgen war der Pkw verschwunden.

Samstagabend war der 19-Jährige Leichlinger mit dem Auto seines Vaters unterwegs. In der Hochstraße angekommen, parkte er den 17 Jahre alten grauen BMW 765 seines Vaters nicht wie gewohnt in der Garage, sondern am Straßenrand der Hochstraße, zwischen anderen Fahrzeugen auf der gegenüberliegenden Fahrbahn in Fahrtrichtung Unterschmitte. Als er am Morgen mit dem Auto fahren wollte, war der BMW plötzlich verschwunden.

Die Polizei hofft nun auf Zeugen. Wer hat den grauen BMW 765 mit dem amtlichen Kennzeichen GL-IS 1627 in der Nacht von Samstag auf Sonntag gesehen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 022202 205-0 entgegengenommen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel