03.08.2020 – Ratingen Mitte – Großbrand: Vereinsheim eines Tennisclubs in Vollbrand

In den frühen Morgenstunden des 03.08.2020 wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Gebäudebrand zum Götschenbeck in Ratingen-Mitte alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die ersten ausrückenden Kräfte eine starke Flammen- und Rauchentwicklung erkennen, woraufhin direkt die Alarmstufe erhöht wurde. Beim Eintreffen stand das Vereinsheim eines ortsansässigen Tennisclubs im Vollbrand. Umgehend wurde versucht, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude zu verhindern. Aktuell laufen die Löscharbeiten, das Feuer ist soweit unter Kontrolle. Im Einsatz sind vier Strahlrohre. Eine zusätzliche Herausforderung stellt aufgrund der örtlichen Begebenheiten die Wasserversorgung dar, welche über eine lange Wegstrecke von einem nahegelegenen Teich sichergestellt wird. Die Feuerwehr Ratingen ist mit insgesamt ca. 80 Einsatzkräften vor Ort.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Ratingen

Ratingen-Mitte, Götschenbeck, 03.08.20, 11:00 Uhr

Derzeit laufen noch Nachlöscharbeiten an der Brandstelle. Über die Dauer kann keine Angabe gemacht werden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Ratingen

Wie die Feuerwehr Ratingen bereits mit eigener Pressemitteilung vom heutigen Tag zeitnah berichtete, kam es am nächtlichen Montagmorgen des 03.08.2020 zu einem Gebäudebrand an der Straße Götschenbeck in Ratingen-Mitte. Zeugen meldeten den Brand gegen 02.30 Uhr über Notruf an Feuerwehr und Polizei.
Schon beim Eintreffen erster Einsatzkräfte brannte das Vereinsheim eines ortsansässigen Tennisclubs in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr konnte eine weitere Ausdehnung des Feuers erfolgreich verhindern und den Brand letztendlich auch komplett löschen, jedoch nicht mehr verhindern, dass das Gebäude komplett zerstört wurde. Personenschaden entstand nicht, der entstandene Gebäude- und Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden. Nach vorläufigem Ende der Löscharbeiten, kurz nach 04.00 Uhr, wurde der Brandort von der Ratinger Polizei beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen zur noch vollkommen unbekannten Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen. Da nach erstem Stand der polizeilichen Ermittlungen eine Brandstiftung noch nicht ausgeschlossen werden kann, wurden ein Strafverfahren eingeleitet und entsprechende Ermittlungen dazu aufgenommen.
Sachdienliche Hinweise von Zeugen zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Beobachtungen, die in einem Zusammenhang zum Brandgeschehen stehen könnten, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Wie bereits in eigener Pressemitteilung am Montag (03. August 2020) berichtet, kam es am nächtlichen Montagmorgen zu einem Brandausbruch in einem Vereinsheim eines ortsansässigen Tennisclubs an der Straße Götschenbeck in Ratingen. Im Rahmen einer am heutigen Mittwoch (05. August 2020) durchgeführten Begutachtung durch einen Brandsachverständigen liegt nun ein konkreter Verdacht auf Brandstiftung vor.

Das war passiert: In der Nacht zu Montag (03. August 2020) wurde, gegen 02:30 Uhr, ein Feuer in einem Vereinsheim eines Tennisclubs an der Straße Götschenbeck in Ratingen gemeldet. Die ortsansässige Feuerwehr konnte mit einem hohen Kräfteaufwand das in voller Ausdehnung brennende Gebäude zwar komplett löschen, dennoch konnte nicht verhindert werden, so dass das circa 300qm große Vereinsheim, ausgestattet mit einer Gastronomie sowie privaten Räumlichkeiten, vollständig zerstört wurde. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.

Im Rahmen einer am heutigen Mittwoch (05. August 2020) stattgefundenen Begehung des Brandortes durch einen Sachverständigen, auch unter Einsatz eines Brandmittelspürhundes, haben sich konkrete Hinweise auf eine Brandstiftung ergeben. Da die Auswertung der Spurenlage durch die eingesetzten Brandermittler der Kriminalpolizei noch nicht abgeschlossen ist, können derzeit noch keine weiteren konkreten Hinweise zur Brandursache genannt werden.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Beobachtungen, die in einem Zusammenhang zu dem Brandgeschehen stehen könnten, können jederzeit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210, gemeldet werden.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann