06.01.2016 – Monheim Berliner Viertel – Mysteriöser Unfall mit Fahrerflucht

06.01.2016, 00:50 Uhr – Schönebergerstraße, Monheim am Rhein – Berliner Viertel

Die Feuerwehr Monheim am Rhein wurde in der heutigen Nacht gegen 00:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf einen Parkplatz an der Schönebergerstraße alarmiert.
Die Meldung klang dramatisch! Nach einem Unfall sollten 6 Personen in einem Fahrzeug eingeklemmt sein. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot zur gemeldeten Adresse an.
Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stellten diese zwar einen an der Front beschädigten PKW fest, jedoch keine Insassen in dem PKW.

Am Mittwoch, dem 06.01.2016, gegen 00:45 Uhr, prallte ein schwarzer Fiat Punto an der Schöneberger Straße in Monheim, in Höhe der Hausnummer 5, aus bislang ungeklärter Ursache gegen einen Baum. Der bisher unbekannte Fahrer des Fiats entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne Angaben zu seiner Person oder dem Unfallhergang zu machen. Unmittelbar nach dem Zusammenstoß hatten unbekannte Personen den stark beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Pkw von dem – unbeschädigten – Baum weggerollt und auf einem Parkplatz in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle abgestellt. Bei Eintreffen der Polizei befand sich eine Gruppe von ca. 15 – 20 Personen auf dem Parkplatz, die um das beschädigte Fahrzeug herumstanden. Als die Personen die Polizei erblickten, flüchteten sie in unterschiedliche Richtungen von der Örtlichkeit. Die Beamten stellten den Pkw sicher und leiteten noch in der Nacht weitere Ermittlungen ein, die aber zu keiner schnellen Aufklärung der Tat führten. Zeugen, die Angaben zu dem Fahrer und weiteren möglichen Insassen sowie dem Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6550, jederzeit entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann