Samstag, 23. Oktober 2021

08.09.2016 – Monheim Berliner Viertel – Verpuffung setzt Dach in Brand: Dachdecker schwer verletzt

Der Monheimer Feuerwehr wurde am heutigen Donnerstag, dem 8. September 2016 gegen 12 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Berliner Viertel gemeldet. Auf der Anfahrt wurde die Meldung auf einen Flachdachbrand in der Tegeler Straße konkretisiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen Teile des Flachdachs eines Mehrfamilienhauses im Vollbrand, fünf Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma befanden sich noch auf dem Dach. Parallel wurde die Menschenrettung und die Brandbekämpfung über Drehleiter eingeleitet. Ein Mitarbeiter der Dachdeckerfirma musste mit schweren Brandverletzungen im Rettungswagen der Feuerwehr medizinisch versorgt werden und wurde im weiteren Verlauf mit Rettungshubschrauber Christoph 3 in eine Kölner Spezialklinik transportiert. Die Feuerwehr löschte das Flachdach zunächst über die Drehleiter ab und öffnete im weiteren Verlauf die Dachhaut, um Glutnester abzulöschen und um das Dach auf Beschädigungen zu kontrollieren. Im Einsatz waren neben der hauptamtlichen Wache der Löschzug Monheim der Freiwilligen Feuerwehr sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus Langenfeld. Der Einsatz war gegen 15 Uhr beendet.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Monheim

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel