Dienstag, 18. Mai 2021

10.01.2016 – Monheim Berliner Viertel – Abgestellte Autos brannten auf Parkplatz

10.01.2016, 21:40 Uhr – Parkplatz am Berliner Ring – Monheim am Rhein

Die Feuerwehr Monheim am Rhein wurde am Abend des 10.01.2016 gegen 21:40 Uhr zu einem KFZ-Brand auf einen großen Parkplatz an den Berliner-Ring alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, brannte ein abgestelltes Auto in voller Ausdehnung und hatte bereits auf einen weiteren abgestellten PKW übergegriffen. Umgehend wurde ein Löschangriff durch die Einsatzkräfte eingeleitet.

Die Wehrleute hatten Schwierigkeiten die Flammen komplett zu löschen, da ausgelaufener Kraftstoff aus dem durchgebrannten Tank immer wieder aufflammte.

Erst nachdem ein Schaumangriff vorgenommen wurde, konnten auch die letzten Flammen erstickt werden. Die Einsatzstelle ist in unmittelbarer nähe zur Schönebegerstraße. Dort kam es in den letzten Wochen und Monaten vermehrt zu Bränden. Ob ein Zusammenhang zwischen den PKW-Bränden und den anderen Einsatzstellen besteht muss nun die Polizei ermitteln.

Mettmann (ots) – Am letzten Wochenende wurden Feuerwehr und Polizei in Monheim gleich zu zwei Fahrzeugbränden gerufen. Am Samstagabend des 09.01.2016, gegen 19:45 Uhr, meldeten Zeugen einen brennenden Pkw Opel Zafira an der Tegeler Straße, der auf einem Parkplatz ordnungsgemäß abgestellt war. Obwohl die Feuerwehr den Brand sehr schnell löschen konnte, erlitt der Pkw durch das Feuer einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe ca. 3.000,- Euro.

Nur einen Tag später, am Sonntag, dem 10.01.2016, gegen 21:35 Uhr, meldeten Zeugen über Notruf einen brennenden Pkw auf einem Parkplatz an der Straße „Mehlpfad“. Auch in diesem Fall brannte der Pkw Opel Zafira bei dem Eintreffen der Einsatzkräfte in voller Ausdehnung. Trotz sofortiger Löschmaßnahmen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf einen benachbarten Pkw Seat Leon nicht verhindert werden. Nachdem der Brand gelöscht war, blieb von dem Pkw Opel Zafira nur noch ein ausgebranntes Wrack über, der Pkw Seat wurde erheblich beschädigt. Es entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 20.000,- Euro.

Vorbehaltlich der noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen von Brandexperten des Kriminalkommissariats 11 in Mettmann, sprechen erste Untersuchungen von Feuerwehr und Ermittlern der Mettmanner Kriminalwache für eine vorsätzliche Brandlegung als Brandursache.

Bisher liegen der Monheimer Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Brandleger und deren Motivlage vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Die ausgebrannten und beschädigten Fahrzeugwracks wurden sichergestellt und abgeschleppt.

Sachdienliche Hinweise zu den Fällen nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6550, jederzeit entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,705FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel