14.09.2020 – Monheim Berliner Viertel – Mehrere Papier- und Mülltonnen brannten

In der Nacht zu Montag (14. September 2020) haben vor einem Mehrfamilienhaus an der Brandenburger Allee in Monheim am Rhein mehrere Mülltonnen gebrannt. Die Polizei geht bei der Brandursache von einer Brandlegung aus und bittet bei ihren Ermittlungen um Zeugenhinweise.

Das war geschehen: Gegen 2:30 Uhr stellten zwei Monheimer zufällig fest, dass mehrere Mülltonnen sowie ein großer Papiercontainer vor einem Mehrfamilienhaus an der Brandenburger Allee (Hausnummer 2) brannten und aufgrund der enormen Hitzeentwicklung bereits die Rücklichter eines in der Nähe geparkter VW Golf durchgeschmort waren.

Die beiden Zeugen alarmierten umgehend die Feuerwehr, welche schnell vor Ort eintraf und den Brand, der sich inzwischen auf insgesamt neun Mülltonnen bzw. Papiercontainer ausgeweitet hatte, löschen konnte. Insgesamt beläuft sich der bei dem Brand entstandene Sachschaden auf eine Summe von deutlich über 1.000 Euro.

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einer Brandlegung als Ursache für das Feuer aus. Konkrete Hinweise auf mögliche Verursacher ergaben sich jedoch noch nicht.

Daher fragt die Polizei: Wer hat in der Nacht zu Montag verdächtige Personen im Bereich der Brandenburger Allee beobachtet oder weiß möglicherweise sogar, wer den Brand gelegt hat? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim am Rhein jederzeit unter der Rufnummer 02173 9594-6350 entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann