Samstag, 23. Oktober 2021

18.01.2019 – Ratingen Mitte – Täter sprengten Geldautomaten in einer Bank

Am noch nächtlichen Freitagmorgen (18. Januar 2019) haben bislang unbekannte Täter einen Geldautomat einer Bank am Marktplatz in Ratingen gesprengt. Aktuell laufen noch Fahndungsmaßnahmen der Polizei. Die Polizei bittet dabei um Unterstützung durch Zeugenhinweise.

Gegen 3:40 Uhr meldete sich ein Anwohner bei der Polizei, weil er einen lauten Knall aus einer Bank am Marktplatz in Ratingen-Mitte wahrgenommen hatte. Als er nachschaute, stellte er fest, dass die Bank verraucht und eine Scheibe eingeschlagen war. Außerdem sah er zwei dunkel gekleidete Männer mit Kopflampen, die gerade um die Bank liefen und wenig später mit einem Motorroller flüchteten.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang noch nicht zum schnellen Ermittlungserfolg, weshalb sich die Polizei durch Zeugenhinweise neue Erkenntnisse auf den Verbleib der Täter erhofft.

Derweil laufen neben der Fahndung auch Spurensicherungsmaßnahmen der Polizei am Tatort. Hierbei stellten die Beamten fest, dass ein Geldautomat gesprengt und total zerstört wurde. Zur Höhe der Beute und zu den Schäden in der Bank können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Ratingen-Mitte, Marktplatz, 03:50 Uhr, 18.01.19

Um 03:50 Uhr wurde mehrere Löschzüge und Sondereinheiten der Feuerwehr Ratingen zu einer Explosion auf den Marktplatz in Ratingen alarmiert. In einer Bankfiliale hatten unbekannte Täter eine Sprengung an einem Geldautomaten herbeigeführt. Die Feuerwehr überprüfte die verrauchten Räumlichkeiten unter Atemschutz auf betroffene Personen, vorhandene Gefahren durch Gase oder Trümmer und einen Folgebrand. Nachdem ausgeschlossen werden konnte, dass keine Personen geschädigt und keine Gefahr mehr bestand, wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Zu allen weiteren Fragen verweisen wir auf die Pressemeldung der Polizei.

Alarmiert waren Einheiten der Berufsfeuerwehr, Mitte, Tiefenbroich, Lintorf, sowie die Sondereinheiten der Führung und des Informations- und Kommunikationszuges.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Ratingen

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel