Samstag, 28. Mai 2022

23.01.2022 – Ratingen – Ausgedehnter Kellerbrand: 6 Personen gerettet

Ratingen-West, Am Sandbach, 01:49, 23.01.2022

Die Feuerwehr Ratingen wurde über die Kreisleitstelle zu einem Gewerbeobjekt am Sandbach alarmiert, wo ein Keller brennen sollte. Nach Auskunft der Polizei, die bereits vor Ort war sollten sich noch Personen im Gebäude befinden. Auf der Anfahrt bestätigte sich die Feuermeldung, da die Rauchwolke weithin sichtbar war. Bei Eintreffen schlugen bereits die Flammen aus den Kellerfenstern. Umgehend wurde eine umfangreiche Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet. Über die Drehleiter wurden vier Personen aus dem Dachgeschoss gerettet und weiter zwei Personen über den Treppenraum. Somit wurden insgesamt sechs Personen aus dem Gebäude gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Alle Personen waren nicht verletzt und konnten nach Abschluss aller Maßnahmen in ihre Wohnung zurückkehren. Zur Brandbekämpfung des Kellerbrandes wurden insgesamt 2 Strahlrohre vorgenommen. An die erfolgreichen Löschmaßnahmen schlossen sich umfangreiche Belüftungsmaßnahmen an, da der Rauch teilweise über offene Fenster in andere Etagen zog. Während der Menschenrettung verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Über die Schadenshöhe und die Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage tätigen.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Ratingen, die Standorte der freiwilligen Feuerwehr Mitte, Tiefenbroich und Lintorf, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Ratingen

In Ratingen-West ist es am Sonntag (23. Januar 2022) zu einem schweren Kellerbrand in einem Wohn- und Bürogebäude an der Straße Am Sandbach gekommen.

Das war nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen geschehen:

Die Polizei ist gegen 1.40 Uhr aufgrund eines Hinweises zu einem Einbruch alarmiert worden. Als die Beamtinnen und Beamten eintrafen, drang bereits starker Rauch aus den Kellerräumen nach außen. Die Polizei alarmierte sofort die Feuerwehr Ratingen, die schnell vor Ort war, und den Brand schnell unter Kontrolle brachte. Insgesamt sechs Personen, die alle unverletzt blieben, wurden aus dem Gebäude gerettet. Dabei kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Im Rahmen der Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Gebäude entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet und bittet dringend um Hinweise: Wer hat gegen 1.40 Uhr rund um den Brandort verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf mögliche Tatverdächtige geben? Die Polizei in Ratingen ist jederzeit unter der Nummer 02102 9981-6210 erreichbar.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

37,101FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
85,900AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel