Donnerstag, 11. August 2022

23.06.2022 – Langenfeld – Frontalunfall zwischen 2 PKW: 3 Schwerverletzte

Am Donnerstag (23. Juni 2022) sind in Langenfeld an der Bergischen Landstraße bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos eine Mutter und ihr Kind sowie ein Mann aus Leichlingen schwer verletzt worden.

Folgendes war geschehen: Nach derzeitigem Stand polizeilicher Ermittlungen war gegen 16:15 Uhr ein 63 Jahre alter Leichlinger in seinem Ford Mustang über die Bergische Landstraße in Richtung Leichlingen gefahren, als er aus bislang noch nicht geklärter Ursache nach links von der Straße abkam und dort frontal mit dem Toyota einer 36-jährigen Langenfelderin zusammenstieß, die gemeinsam mit ihrem vier Jahre alten Sohn in Richtung Langenfeld unterwegs war.

Zeugen leisteten Erste Hilfe und alarmierten umgehend die Feuerwehr, welche die 36-jährige Langenfelderin aus ihrem Auto befreien musste. Hierzu mussten Kräfte der Feuerwehr das Dach des Toyotas abschneiden. Sie wurde – zunächst mit dem Verdacht auf möglicherweise sogar lebensgefährliche Verletzungen – in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Sohn wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ebenfalls ins Krankenhaus. Glücklicherweise stellte sich dann im Krankenhaus heraus, dass die Verletzungen der Frau doch nicht lebensgefährlich waren – sie und ihr Sohn wurden allerdings für weitere Behandlungen stationär aufgenommen.

Auch der 63-jährige Leichlinger wurde bei dem Unfall verletzt. Er wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht und musste ebenfalls stationär aufgenommen werden.

Die Polizei stellte im Rahmen ihrer Ermittlungen zur Unfallursache das Handy des 63-jährigen Leichlingers sicher – ob tatsächlich eine Ablenkung durch eine Nutzung eines Handys am Steuer vorgelegen hat, ist aktuell aber noch nicht geklärt. Hinweise auf einen Alkohol- oder Drogenkonsum lagen nicht vor. Weshalb der Mann während seiner Fahrt in den Gegenverkehr geriet, ist daher noch nicht geklärt und weiterhin Gegenstand der Ermittlungen.

Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden durch ein örtliches Unternehmen abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf ca. 70.000 Euro geschätzt. Die Bergische Landstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis circa 20:45 Uhr komplett gesperrt.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

37,101FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
85,900AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel