Mittwoch, 17. August 2022

23.07.2022 – Monheim Berliner Viertel – Scheibenwischer brannten an 4 geparkten Autos

Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger hat am Samstag (23. Juli 2022) die Scheibenwischer mehrerer Autos in Monheim am Rhein angezündet. Möglicherweise ist derselbe Täter auch für mehrere Lackschäden verantwortlich, die in der gleichen Nacht entdeckt worden waren.

Das war geschehen:

Gegen 22.40 Uhr alarmierten Anwohner die Monheimer Feuerwehr zu einem Brand am Berliner Platz. Auf Höhe der Hausnummer 5 hatte bislang unbekannter Tatverdächtiger einen Scheibenwischer eines Toyota Yaris angezündet. Der Gummi des Scheibenwischers wurde dadurch komplett zerstört. Passanten machten die Einsatzkräfte auf ein weiteres Fahrzeug, eine Mercedes C-Klasse, am Berliner Platz 6 aufmerksam, an dem ebenfalls ein Scheibenwischer angezündet worden war. Dieser Brand war bereits von Passanten gelöscht worden. Die Einsatzkräfte nahmen anschließend weiteren Brandgeruch an der Friedenauer Straße war. Im Bereich der Friedenauer Straße 2 bis 7 hatte der Tatverdächtige offenbar die Scheibenwischer von zwei weiteren Autos, einem Skoda Fabia und einem Ford Fusion, angezündet. Diese beiden Brände konnten ebenfalls schnell gelöscht werden.

Im weiteren Verlauf wiesen Passanten die Polizei auf weitere beschädigte Fahrzeuge hin, an denen ein unbekannter Tatverdächtiger den Lack zerkratzt hatte. Zwei zerkratzte Fahrzeuge, ein Opel Corsa und ein Kia Carens, befanden sich an der Friedenauer Straße 1 bis 4. Ein weiteres zerkratztes Auto, ein Nissan X-Trail, stand neben dem beschädigten Skoda Fabia auf Höhe der Hausnummer 2. Aufgrund der örtlichen Nähe der jeweiligen Fahrzeuge zu den Brandstiftungen wird ein Tatzusammenhang nicht ausgeschlossen.

Die Polizei hat mehrere Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung eingeleitet und fragt: Wer hat zur Tatzeit an den Tatorten ungewöhnliche Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zur Identität der oder des Tatverdächtigen geben? Die Polizei in Monheim am Rhein ist unter der Nummer 02173 9594-6350 erreichbar.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

 

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

37,101FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
85,900AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel