Montag, 6. Dezember 2021

23.11.2021 – Langenfeld Richrath – Stadtalarm: Ausgedehnter Brand in einem Lackierbetrieb

Die Feuerwehr Langenfeld wurde am Nachmittag des 23.11.2021, zu einer Feuermeldung, auf die Lise-Meitner-Straße, alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es zu einem ausgedehnten Brandereignis, in einem Lackierbetrieb, gekommen war. Umgehend wurde der Löschangriff eingeleitet und die Alarmstufe, auf Stadtalarm mit Sirene, erhöht. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurde die Warn-App „NINA“ ausgelöst und Anwohner aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten. Nach dem Abschluss der Brandbekämpfung mussten umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen durchgeführt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Lise-Meitner-Straße war komplett gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am Dienstag (23. November 2021) kam es in Langenfeld zu einem Brand in einer Firmenhalle einer Lackiererei an der Lise-Meitner-Straße. Die Polizei hat erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Folgendes war geschehen:

Gegen 16 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei über einen Brand in einer Lagerhalle einer Lackiererei an der Lise-Meitner-Straße im Langenfelder Ortsteil Richrath informiert. Die Feuerwehr der Stadt Langenfeld war schnell vor Ort und musste beim Eintreffen feststellen, dass dichter Rauch aus einer Lagerhalle nach Außen drang, in der insbesondere Dämmmaterialien in einer Trockenkammer in Flammen standen.

Die Feuerwehr, welche mit 50 bis 60 eigenen Kräften vor Ort war, konnte den Brand unter Kontrolle bringen und das Feuer löschen. Aufgrund der dichten Rauchentwicklung kam es zu einer Geruchsbelästigung für Anwohnerinnen und Anwohner, weshalb die Feuerwehr eine Warnung über die Nina-WarnApp veranlasste. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand jedoch nicht – zudem wurde bei dem Brand niemand verletzt.

Nachdem die Feuerwehr ihre Löscharbeiten abgeschlossen hatte, nahm die Polizei erste Ermittlungen zur Brandursache auf. Nach ersten Ermittlungen liegen keinerlei Hinweise über eine vorsätzliche Brandlegung vor. Stattdessen geht die Polizei zum jetzigen Stand der Ermittlungen von einem technischen Defekt als Ursache aus.

Die Höhe des bei dem Brand entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Die weiteren Brandermittlungen hat das zuständige Kriminalkommissariat der Kreispolizeibehörde Mettmann übernommen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel