Montag, 21. Juni 2021

30.08.2020 – Monheim Baumberg – Geparkter Wohnwagen brannte in voller Ausdehnung

Die Feuerwehr Monheim am Rhein wurde am Abend des 30.08.2020 zu einem Wohnwagenbrand auf die Grazer Straße alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt war die massive Rauchentwicklung für die Einsatzkräfte sichtbar.
Bei Eintreffen bestätigte sich die Meldung, ein geparkter Wohnwagen brannte auf einem Parkplatz in voller Ausdehnung.
Umgehend wurde der Löschangriff durch die Wehrleute eingeleitet. Während der Einsatzmaßnahmen war die Grazer Straße gesperrt.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Am Sonntagabend (30. August 2020) ist an der Ecke Grazer Straßer / Wiener-Neustädter-Straße in Monheim-Baumberg ein Wohnwagen vollständig abgebrannt. Die Polizei kann zum jetzigen Zeitpunkt eine Brandlegung nicht ausschließen und bittet daher um sachdienliche Hinweise.

Das war passiert:

Gegen 20:20 Uhr hatte ein Anwohner der Grazer Straße einen lauten Knall vernommen. Als der Mann nach draußen ging, um nach der Ursache zu schauen, stellte er fest, dass ein dort im Bereich eines Wendehammers abgestellter Wohnwagenanhänger brannte. Anschließend alarmierte der Mann die Feuerwehr, welche wiederum die Polizei über den Einsatz informierte.
Obwohl die Feuerwehr schnell am Einsatzort erschien, konnte ein vollständiges Abbrennen des Wohnwagens nicht mehr verhindert werden. Bei dem Anhänger handelte es sich um einen Wohnwagen der Marke „Bürstner“ aus dem Jahr 1988 – der Zeitwert wurde auf eine Summe von etwa 5.000 Euro geschätzt.
Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei aktuell davon aus, dass das Feuer an dem Wohnwagen gelegt wurde – ob vorsätzlich oder fahrlässig, ist aktuell noch nicht geklärt. Allerdings gilt ein technischer Defekt laut der Feuerwehr als unwahrscheinlich.
Zeugen hatten im Umfeld des brennenden Wohnwagens zwei verdächtig wirkende Fahrradfahrer beobachtet. Zu diesen liegen die folgenden Personenbeschreibungen vor:

Erste Person:
– männlich
– etwa 35 bis 45 Jahre alt
– hatte einen schwarzen Drei-Tage-Bart
– trug ein grünes Trikot
– fuhr auf einem Rennrad ohne Schutzbleche
– führte einen Rucksack mit sich
Zweite Person:
– männlich
– circa 35 Jahre alt
– volles schwarzes Haar
– „südländisches Erscheinungsbild“
– war komplett dunkel gekleidet

Ob diese beiden Personen tatverdächtig sind, oder Zeugen darstellen, ist aktuell nicht geklärt. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise, diese nimmt die Polizei in Monheim jederzeit unter der Rufnummer 02173 9594-6350 entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel