21.01.2020 – Bochum – LKW prallt gegen Fahrstuhlhäuschen

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Bochum am Dienstagmorgen (21.01.) alarmiert. Gegen 8 Uhr prallte ein LKW auf der Herner Straße Ecke Feldspieler Straße gegen das Fahrstuhlhäuschen der dortigen U-Bahn-Haltestelle. Der Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen, auch ein internistischer Notfall Fahrer kann als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Innenstadtwache war der Fahrer des LKW, der in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs war, bereits durch Unfallzeugen aus seinem Führerhaus gerettet worden. Sofort begannen die Rettungskräfte mit der medizinischen Versorgung des Fahrers, der noch am Unfallort wiederbelebt werden musste. Nach der Erstversorgung wurde der Mann in ein Krankenhaus transportiert. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Der Fahrstuhl war zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb, sodass auch hier keine Personen zu Schaden kamen.Durch die Feuerwehr wurde der LKW gesichert und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut. Nach 45 Minuten war der Feuerwehreinsatz beendet und die Polizei übernahm die Unfallstelle zur Ursachenermittlung. Danach wurde LKW wurde durch ein Abschleppunternehmen mit einem Kranwagen geborgen. Die Herner Straße und die Feldspieler Straße wahrend während des Einsatzes und für den Zeitraum der LKW-Bergung voll gesperrt.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Bochum