10.03.2020 – Düsseldorf Vennhausen – Schwerer Unfall: Pedelec-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Dienstag, 10. März 2020, 22.53 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Dienstagabend verletzte sich ein 54-jähriger Fahrer eines Pedelecs lebensgefährlich. Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen ist derzeit vor allem, wodurch der Mann diese schweren Verletzungen erlitt. Unterstützt werden die Ermittlungen durch die Spezialisten des Verkehrsunfallaufnahmeteams.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen stürzte der 54-jährige Pedelec-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache auf der Fahrbahn des Sandträger Wegs im Einmündungsbereich zum Bunzlauer Weg. Er war in Richtung Königsberger Straße unterwegs. Bei wohl vorherrschenden schlechten Sichtverhältnissen näherte sich ein 38-jähriger Fahrer eines Mercedes aus gleicher Richtung. Er erkannte noch das auf der Fahrbahn liegende Pedelec des 54-Jährigen. Laut Zeugenaussagen touchierte der Pkw-Fahrer beim Ausweichen wohl den am Boden liegenden Mann. Ob dies, oder aber das beschriebene Sturzgeschehen ursächlich für die schweren Verletzungen des Pedelec-Fahrers waren, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Spezialisten des Verkehrsunfallaufnahmeteams sicherten vor Ort Spuren, um den Unfall zu rekonstruieren. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wird der 54-Jährige in einer Düsseldorfer Klinik behandelt. Dort wurden ihm zwei Blutproben entnommen, da die Einsatzkräfte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahrgenommen hatten.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf