Samstag, 24. Juli 2021

16.04.2020 – Düsseldorf Lierenfeld – SEK erschießt Angreifer, Polizeihund durch Armbrustschuss schwer verletzt

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Düsseldorf

Lierenfeld – Bewaffneter Mann bedroht Eltern und Einsatzkräfte – Spezialeinheiten erschießen 32-jährigen Angreifer – Polizeihund durch Armbrustschuss schwer verletzt

Donnerstag, 16. April 2020, 14.35 Uhr

Beamte einer Spezialeinheit mussten heute gegen einen 32-jährigen Mann bei einem Zugriff in seinem Wohnhaus die Schusswaffe einsetzen. Der Mann hatte zunächst seine Eltern mit einer Armbrust und einer Schusswaffe bedroht, Schüsse aus dem Fenster abgefeuert und mit brennbarer Flüssigkeit hantiert. Nachdem die Eltern die Wohnung verlassen konnten, kam es aufgrund des besonders gefährlichen Verhaltens des 32-Jährigen zum Zugriff mit Diensthund. Der Mann schoss sofort mit seiner Armbrust auf den Diensthund und feuerte mit einer Schusswaffe auf die eingesetzten Spezialeinsatzkräfte. Diese schossen daraufhin ebenfalls und verletzten den Angreifer dabei schwer. Trotz sofortiger notärztlicher Behandlung verstarb der Mann noch vor Ort. Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Der Diensthund musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Tierklinik transportiert werden. Die Ermittlungen dauern an.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf

Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel