10.10.2020 – Duisburg Hochfeld – Polizei findet vermisste 14-Jährige tot in Abbruchhaus

Am Samstagnachmittag (10. Oktober, 17 Uhr) fanden Polizisten den Leichnam eines 14-jährigen Duisburger Mädchens im Keller eines Abbruchhauses an der Heerstraße in Duisburg-Hochfeld. Dem Fund war eine Suche nach dem Mädchen vorausgegangen, das seit dem Vortag von zu Hause abgängig war. Der Bruder (33) hatte am Freitagabend (9. Oktober) Vermisstenanzeige erstattet. Danach waren sowohl die Polizei als auch Familienangehörige auf der Suche nach der Schülerin. Sie war seit Freitag offensichtlich gemeinsam mit ihrem gleichaltrigen Freund unterwegs. Dieser wurde noch am Abend des 9. Oktober in Düsseldorf aufgegriffen und zu seinen Eltern zurückgebracht. Sowohl er als auch der Bruder der Vermissten konnten Hinweise zu einem möglichen Aufenthaltsort des Mädchens geben. Nach intensiven Suchmaßnahmen, für die sowohl ein Polizeihubschrauber als auch ein Mantrailer-Spürhund angefordert worden waren, wurde die 14-Jährige von einem Einsatztrupp der Polizei gefunden und durch Kräfte der Duisburger Feuerwehr geborgen. Die Staatsanwaltschaft Duisburg ordnete eine Obduktion des Leichnams an. Die Kripo führt derzeit mehrere Vernehmungen durch. Zu den Umständen, unter denen das Mädchen zu Tode gekommen ist, liegen bislang keine gesicherten Erkenntnisse vor – die Ermittlungen dauern an.

Am Sonntag (11. Oktober) erfolgte die durch die Staatsanwaltschaft Duisburg angeordnete Obduktion des Leichnams der 14-jährigen Duisburgerin. Die Untersuchung ergab als Todesursache „stumpfe Gewalteinwirkung auf den Kopf“. Die Spurensuche am Fundort, einem Abbruchhaus an der Heerstraße in Duisburg-Hochfeld, führte die Ermittler zu der Annahme, dass das Tatopfer im Erdgeschoss der Gebäuderuine gewaltsam ums Leben kam. Anschließend wurde sie offensichtlich dort im Keller unter einem Schutthaufen begraben. Der 14-jährige Freund des Mädchens verwickelte sich im Laufe seiner Befragung in Widersprüche, so dass er am Sonntag unter dringendem Tatverdacht festgenommen wurde. Die Staatsanwaltschaft Duisburg wird am kommenden Montag beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl wegen Totschlags beantragen.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Duisburg