29.07.2019 – Gelsenkirchen – Bild der Verwüstung: Mann rast mit Auto in Straßenbahnhaltestelle

Am Montagabend (29.07.) erreichten mehrere Anrufer gegen 20.00 Uhr die Feuerwehrleitstelle und meldeten einen schweren Verkehrsunfall mit einem PKW der in eine Straßenbahnhaltestelle über ein Gleisbett gerast sein soll. Nach dem Eintreffen zeigte sich den Kräften der Feuerwehr Gelsenkirchen ein Bild der Verwüstung. Die gemeldeten Schilderungen konnten durch die Kräfte der Feuerwehr bestätigt werden. Der Fahrer bog rechts auf die Feldmarkstraße ab und ist aufgrund von hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Nach seinem Unfall flüchtete der vermutlich alkoholisierte Fahrer vom Unfallort. Er konnte im Nahbereich von der Polizei festgenommen werden. Zum Unglückszeitpunkt warteten keine Kunden auf die Straßenbahn, sodass nur der Fahrer leicht verletzt wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.