05.11.2018 – Leverkusen Hitdorf – Auto in See löste Wasserrettungseinsatz aus

05.11.2018, 14:30 Uhr, Stöckenbergsee, Leverkusen-Hitdorf

Die Feuerwehr Leverkusen wurde am 05.11.2018 gegen 14:30 Uhr zu einem Wasserrettungseinsatz an den Stöckenbergsee alarmiert. Ein Anrufer meldete der Leitstelle verdächtige Reifenspuren die in das Wasser führten. Ein Taucher der Feuerwehr entdeckte rund 50 Meter vom Ufer entfernt und in 17 Metern Tiefe ein Auto im See. Laut ersten Informationen war glücklicherweise keine Person mehr im Fahrzeug. Die Polizei hat die Ermittlung zu den Hintergründen aufgenommen.

(ots) – Nur wenige Stunden nach dem Einbruch in einen Kiosk (5. November) in Leverkusen-Rheindorf haben Taucher der Feuerwehr Leverkusen mit hoher Wahrscheinlichkeit das gesuchte Tatfahrzeug im Stöckenbergsee in Leverkusen-Hitdorf geortet. Das unbesetzte Fahrzeug liegt circa 50 Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von circa 17 Metern. Eine Bergung ist aufwändig und wird vermutlich in der kommenden Woche erfolgen.

Ein Angler (54) hatte der Polizei um kurz vor 15 Uhr frische Reifenspuren am Seeufer gemeldet und so den entscheidenden Hinweis auf den Verbleib des gesuchten schwarzen Wagens gegeben. Nach ersten Ermittlungen zu dem Kennzeichen, das an dem im See liegenden Fahrzeugs angebracht ist, handelt sich um einen in Köln zugelassenen Hyundai Tucson. Der Wagen wurde in der Nacht vom 4. auf den 5. November vom Parkplatz auf der Frasengasse in Köln-Flittard gestohlen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl des Fahrzeuges in Köln machen können. Von Interesse ist auch, wo das Fahrzeug nach dem Diebstahl gesehen wurde.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. 0221 229-0 entgegen.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Köln