Freitag, 16. April 2021

03.04.2021 – Wuppertal – Knallgeräusch löste Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus

An der Märkischen Straße in Wuppertal kam es gestern (03.04.2021) zu einem großen Einsatz für Polizei und Feuerwehr. Ein Zeuge meldete gegen 22:30 Uhr ein lautes Knallgeräusch aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Um eine Gefährdung für die Bewohner des Hauses auszuschließen, wurde das betroffene Wohnhaus sowie die angrenzenden Wohnhäuser kurzzeitig evakuiert. Für die Dauer der Evakuierung wurde ein Bus der Wuppertaler Stadtwerke bereitgestellt. Polizisten und Einsatzkräfte der Feuerwehr betraten die Wohnung eines 40-Jährigen, von der das Knallgeräusch ausgegangen sein sollte. In der Wohnung ergaben sich keine Hinweise auf eine mögliche Explosion. Der Wohnungsmieter konnte nicht angetroffen werden. Lediglich nicht genutzte Feuerwerkskörper konnten durch die Polizisten sichergestellt werden.  Des Weiteren konnte durch die Feuerwehr weder eine relevante Gaskonzentration noch ein Gebäudeschaden in dem Wohnhaus festgestellt werden. Die Bewohner der Mehrfamilienhäuser konnten nach Abschluss der Maßnahmen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Märkische Straße war für die Dauer des Einsatzes großräumig abgesperrt.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Wuppertal

Ähnliche Beiträge

Social

33,244FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel