Mittwoch, 23. Juni 2021

08.01.2021 – Hürth Berrenrath – 5 verletzte Personen nach Glatteis-Unfall – Bei einer Person ist Lebensgefahr nicht auszuschließen, zwei weitere schwerverletzt

Am Freitag (08. Januar) gegen 22:00 Uhr befuhr ein 38-jähriger Koblenzer mit einem PKW die L495 (Zieselsmaarstraße) aus Richtung Hürth kommend in Fahrtrichtung Erftstadt. Im Fahrzeug befanden sich vier Arbeitskollegen des Fahrers. Aufgrund der Witterungsverhältnisse, es war zum Unfallzeitpunkt im gesamten Bereich der Strecke glatt, wollte der Fahrer die Geschwindigkeit verringern. Beim Abbremsen brach der PKW nach links aus, rutschte über die Gegenfahrbahn in den Grünstreifen und prallte gegen einen Baum. Drei Insassen konnten das Fahrzeug selbstständig verlassen, zwei eingeklemmte Personen wurden durch die Feuerwehr befreit. Der Fahrer sowie ein 25-jähriger Insasse wurden leicht verletzt. Ein 19-jähriger und ein 51-jähriger Insasse wurden schwer verletzt. Bei einem schwer verletzten 42-jährigen Insassen konnte eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen umliegenden Krankenhäusern bzw. einer Uniklinik zugeführt. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von circa 2000 Euro, er wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme war die L495 in beide Fahrtrichtungen bis 23:55 Uhr gesperrt. 

Textquelle: Polizei Rhein-Erft Kreis

Jan Ohmen
Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel