Freitag, 18. Juni 2021

06.11.2020 – Jüchen Hochneukirchen – Flugzeug überschlägt sich nach Notlandung auf Feld

06.11. – 14:11 Uhr
Gefahrenlandung eines Ultraleichtflugzeugs endet ohne Verletzte
Einsatzstelle: Nähe A44n
Mit dem Stichwort „Flugunfall“ wurde am Freitag Nachmittag ein erhöhter Kräfteansatz von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Ortslage Hochneukirch alarmiert. Der Grund war eine gemeldete Gefahrenlandung eines Kleinflugzeugs.
Die letztendliche Einsatzstelle konnte von den Einsatzkräften auf einem Feldstück in der Nähe der A44n, im rekultivierten Bereich des Tagebau Garzweilers, festgestellt werden. Vor Ort fanden die eintreffenden Kräfte ein Ultraleichtflugzeug vor, welches sich aufgrund der Gefahrenlandung überschlagen hatte. Glück im Unglück: es kamen keine Personen hierbei zu Schaden.
Trotz des nicht vorhandenen Personenschadens stellten sich die Einsatzmaßnahmen als besonders heraus: Das Ultraleichtflugzeug verfügt über einen Rettungsfallschirm der durch Raketen gezündet wird, allerdings sich noch in einem zündungsbereiten Zustand befand und jederzeit noch hätte auslösen können. Als Reaktion auf diese Einsatzlage ließ der Einsatzleiter einen Gefahrenkreis um das Ultraleichtlfugzeug absichern und desweiteren zur Brandschutzsicherstellung einen sog. dreifachen Löschangriff in Bereitstellung legen. Nach Rücksprache mit Kollegen der Flughafenfeuerwehr des Düsseldorf Airport konnte die eigentlich als Sicherheit dienende Rückfallebene des Ultraleichtflugzeugs deaktiviert werden. Nach der Deaktivierung konnte das Flugzeug wieder aufgerichtet werden.
Für die weiteren Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Werkfeuerwehr RWE und die Polizei übergeben.
Während des Einsatzes besetzte eine Einheit der Stadtfeuerwehr die Feuerwache für ggf aufkommende Folgeeinsätze.
Eingesetzte Kräfte
Einsatzstelle:
A-Dienst, Einsatzleitwagen, Drehleiter, Rüstwagen, Einheiten: Jüchen, Hochneukirch, Kelzenberg und Waat
Grundschutzsicherstellung Feuerwache:
Löschzug Gierath
 

Jan Ohmen
Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel