Mittwoch, 5. Mai 2021

15.04.2021 – BAB 57 bei Dormagen – LKW stürzte in Ausfahrt um: Fahrer durch Feuerwehr befreit

In der Nacht zum Donnerstag (15.04.2021) ereignete sich gegen 3:40 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein Sattelzug mit Siloauflieger befuhr die BAB 57 in Richtung Neuss. Beim Verlassen der Autobahn sind Zugmaschine und Auflieger in der Abfahrt Dormagen von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt. Da beim Notruf weder die Örtlichkeit noch das Ereignis klar waren, wurden jeweils Rettungsdienst und Feuerwehreinheiten aus Dormagen und Köln entsandt. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass der Fahrer verletzt und im Fahrerhaus eingeschlossen war. Betriebsmittel (Diesel- und Hydrauliköl) liefen aus den Fahrzeugen aus. Es kam zu einem geringen Produktaustritt aus dem Sattelauflieger. Während sich ein Teil der eingesetzten Kräfte um die Menschenrettung kümmerte, wurden von anderen Einheiten der Brandschutz sichergestellt, die Einsatzstelle ausgeleuchtet und abgesichert, sowie die auslaufenden Medien eingedämmt. Weitere Erkundungen ergaben, dass es sich bei der Ladung nicht um Gefahrgut, sondern um gekochte Speiseabfälle handelt. Der Fahrer konnte zügig aus dem Fahrzeug befreit und einem Krankenhaus zugeführt werden. Zur Beurteilung einer Grundwassergefährdung wurde die Untere Wasserbehörde (Rhein-Kreis Neuss) an die Einsatzstelle gerufen. Im weiteren Verlauf wird der Inhalt des Aufliegers in ein Ersatzfahrzeug umgepumpt. Dann kann mit der Bergung des verunfallten Fahrzeuges begonnen werden. Zurzeit geht die Polizei davon aus, dass die Abfahrt Dormagen noch bis in den Donnerstagnachmittag hinein gesperrt bleiben muss.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Dormagen

Donnerstag, 15. April 2021, 3.30 Uhr

In der Nacht zu heute verletzte sich ein Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der A 57 bei Dormagen leicht, nachdem er mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und der Lkw in der Folge umgekippt war. Die Ausfahrt Dormagen musste für die Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen gesperrt werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf befuhr der 64-jährige Sattelzugführer aus dem Kreis Düren die Ausfahrt der Anschlussstelle Dormagen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Lkw in der Rechtskurve von der Fahrbahn ab und kippte in der Folge auf die Seite. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Da aus dem Silo-Auflieger flüssige Biomasse und Betriebsmittel ausgelaufen waren, musste die Ausfahrt für die Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen bis etwa 12 Uhr gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 400.000 Euro.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,633FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel